STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,5 MB | MP3)

Unter welchen Bedingungen können während der Corona-Pandemie Konzerte und Events stattfinden? Das Universitätsklinikum Halle simuliert bei der Studie Restart-19 die Abläufe bei einem Konzert von Tim Bendzko. Ziel ist, Erfahrungen über Infektionswege zu sammeln.

Pandemie So wollen Sportler und Künstler trotz Corona wieder vor Zuschauern auftreten

Ein Konzert besuchen oder mal ins Stadion gehen – seit fast einem Jahr geht das nicht mehr. Ein Bündnis aus Kultur, Sport und Wissenschaften hat ein Konzept zur Rückkehr zu Veranstaltungen mit Besuchern vorgelegt. Es soll eine Diskussionsgrundlage sein. Doch ist das Konzept wirklich überzeugend?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Infektionsrisiko Nach Studie zu Tim Bendzko-Konzert: Menschen bei Events oft sicherer vor Corona-Infektion als im Alltag

Unter bestimmten Voraussetzungen sind Menschen bei einer Großveranstaltung mit einem guten Hygienekonzept sicherer als in ihrem Alltag. Das ist das Ergebnis einer Studie, für die Forscher*innen der medizinischen Fakultät der Universität in Halle ein weltweit einmaliges Projekt starteten. Zusammen mit dem Popsänger Tim Bendzko simulierten sie eine Großveranstaltung mit 1600 Gästen, um herauszufinden, wie sich das Coronavirus verbreiten kann.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Studienleiter Stefan Moritz im Gespräch Großveranstaltungen trotz Corona-Risiko? Experiment mit Tim-Bendzko-Konzert

Am 1. August beginnen die Salzburger Festspiele – mitten in einer Zeit der steigenden Infektionszahlen in ganz Europa. 80.000 Karten sollen verkauft werden, auch wenn man noch recht wenig über die Übertragungswege des Corona-Virus bei kulturellen Großveranstaltungen weiß.

Eine Studie der Uni-Klinik Halle will das untersuchen: Gesucht werden 4000 Freiwillige, die an einem Popkonzert teilnehmen, bei dem zum Beispiel herausgefunden werden soll, welche Abstandstregeln sinnvoll sind. „Was wir untersuchen wollen ist einmal wieviel die Kontakte, die die Teilnehmer untereinander haben und vor allem,wo die Kontakte stattfinden," sagte Studienleiter Dr. Stefan Moritz im Gespräch mit SWR2.

Man gehe ja davon aus, dass eine Großveranstaltung ist deshalb so gefährlich sei, weil es zu einer Vielzahl von Kontakten käme. "Aber wir wissen nicht genau, wo passiert es: Ist es am Tribühnenbereich, im Eingangsbereich, vielleicht schon in der Straßenbahn bei der Anreise. Und genau das wollen wir herausfinden, denn darauf basierend würde man ja Hygienekonzepte entwickeln, die genau diese Bereiche verbessern," so Moritz. Das Forschungsteam würde jedenfalls versuchen Zahlen zu liefern, um die konkrete Gefahr eines Ausbruchs, die von einer Veranstaltung ausgeht, besser zu bewerten zu können.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Coronavirus: aktuelle Beiträge

Aula Pandemie und Gefühle | Bettina Hitzer, Historikerin, über Angst, Wut und Hilflosigkeit

Auf die Bedrohung durch das Corona-Virus reagieren viele Menschen mit Verunsicherung, Wut, Hilflosigkeit. Vergangene Pandemien wie die Spanische oder Asiatische Grippe haben allerdings nur wenig Spuren im kollektiven Gedächtnis hinterlassen, an denen wir uns orientieren könnten. Deshalb sind wir auf Pandemien schlecht vorbereitet und reagieren auf sie mit negativen Emotionen. Wie es dazu kommt, erklärt Bettina Hitzer vom Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V. an der TU Dresden im Gespräch mit Ralf Caspary. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/pandemie | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen   mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Pandemie Debatte um Zuverlässigkeit von Schnelltests

Schnelltests spielen in der Bekämpfung der Pandemie eine zunehmend wichtigere Rolle. Auch wenn sie in den ersten drei Tagen eine Infektion nicht zuverlässig nachweisen können, ist der Einsatz von Schnelltests in vielen Bereichen trotzdem sinnvoll.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Pandemie Massenveranstaltungen in Indien trotz steigender Corona-Fallzahlen

In Indien steigt die Zahl der Neuinfektionen, rund 200 000 Menschen haben sich dort innerhalb eines Tages angesteckt. Abstand halten ist vor allem in Städten schwierig. Und zu den Hindu-Feierlichkeiten Kumbh-Mela versammeln sich derzeit Hunderttausende.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

R-Wert, Übersterblichkeit, Dunkelziffer Durchblick bei Corona-Kennzahlen

Wie wird eigentlich die Wirksamkeit von Impfstoffen berechnet oder die Übersterblichkeit? odysso hilft, wichtige statistische Begriffe zu verstehen.  mehr...

odysso - Wissen im SWR SWR Fernsehen

Diskussion Trauer in der Pandemie – Wie sollen wir der Opfer gedenken?

Mehr als 70 000 Menschen sind bislang in Deutschland an Corona gestorben. Die meisten ohne Angehörige und ohne Abschied nehmen zu können. Am 18. April soll mit einem Gedenktag an sie erinnert werden. Ist das angemessen? Oder brauchen wir zur Verarbeitung des Pandemie-Geschehens neue Formen des Erinnerns? Doris Maull diskutiert mit Prof. Dr. em. Aleida Assmann - Kulturwissenschaftlerin, Prof. Dr. Claudia Bausewein - Palliativmedizinerin, LMU-München, Prof. Dr. Malte Thießen - Historiker, Leiter des Instituts für westfälische Regionalgeschichte des LWL, Münster  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Corona-Pandemie Das Virus bremst die Bildung weltweit aus

Die Pandemie hat weltweit schwere Auswirkungen auf die Bildung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, das zeigt eine Untersuchung der Entwicklungs-Organisation OECD. Manche Länder kommen mit dem Problem besser zurecht, Deutschland tut sich in einigen Punkten schwer.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN