SWR2 Wissen

Telegram – Der Messengerdienst als rechtsfreier Raum

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (26,3 MB | MP3)

Im Januar hat die App Telegram die Marke von 500 Millionen Usern überschritten. Vielen erscheint der Messengerdienst als praktisch und sicher.

Beliebt bei Regimekritikern – und Verschwörungserzählern

Telegram wird z.B. auch von Gegnern des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko genutzt, um sich zu organisieren. Der mithilfe Hilfe einer Flugzeugentführung im Mai 2021 inhaftierte Regimekritiker und Blogger Roman Protasewitsch war bis 2020 Chefredakteur des Telegram-Kanals „Nexta“.

Durch seine Geheimchat-Funktion und die Möglichkeit, geschlossene Gruppen zu verwalten, ist Telegram allerdings auch zum Darknet für die Hosentasche geworden. In Großstädten wird die App als Drogen-Marktplatz genutzt. Und sie ist bei Verschwörungserzählern wie Attila Hildmann beliebt. Waren bei Facebook & Co. die Filterblasen das Problem, werden hier abgeschottete Gruppen zum rechtsfreien Raum.

Repression um jeden Preis Belarus und die Verhaftung von Roman Protasewitsch

„Es ist wirklich ein Setzen auf Repression um jeden Preis, um die Opposition zu unterdrücken“, sagt Astrid Sahm von der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin in SWR2. Sahm ist eine der Expertinnen für Belarus und Geschäftsführerin des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks in Dortmund, das u. a. eine Bildungsstätte in Minsk unterhält.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Minsk

Nach Zwangslandung in Minsk Belarus: Putin hilft Lukaschenko mit Kredit über 500 Millionen Dollar

Nach der erzwungenen Landung einer Ryanair-Maschine haben die EU und die USA Sanktionen gegen Belarus verhängt. Russland gewährt dem Land dagegen einen Kredit über 500 Millionen Dollar.  mehr...

Politik Wirtschaftssanktionen – Was bewirkt der Druck auf Staaten?

Waffenembargo, Export- und Einreiseverbote, Einfrieren von Konten, Stoppen von Entwicklungshilfe – vor allem undemokratische Regime zeigen sich von Sanktionen meist unbeeindruckt.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Messenger & Co.

Datenschutz Whatsapp, Telegram & Co: Welcher Messenger-Dienst ist wirklich sicher?

WhatsApp war bislang der beliebteste Messenger der Deutschen, gerät jedoch immer häufiger in Kritik im Hinblick auf Datenschutz. Welche Alternativen gibt es zu WhatsApp und wo liegen ihre Stärken?  mehr...

Kriminalität Kinderpornografie im Netz – Neue Dimension des sexuellen Missbrauchs

Missbrauchstäter fühlen sich in den Weiten des Internets zu sicher. Um sexuelle Gewalt an Kindern zu verhindern und aufzuklären, muss ihr Risiko steigen, entdeckt zu werden.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Onlinesucht Süchtig im Netz – Kampf gegen die "Droge Facebook"

Smartphone-abhängige Programmierer im Silicon Valley erfinden technische Tricks, um die eigene Internetsucht zu überlisten.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Die Macht ... (3/10) Die Macht der Meinungen

Nie war die Meinungsfreiheit größer als heute. Doch Diktaturen finden neue Wege der Zensur, Fake News und Hass fluten das Internet und seriöser Journalismus verliert sein Geschäftsmodell.  mehr...

SWR2 Wissen: Spezial SWR2

das ARD radiofeature Digitale Demagogie – Rechte Radikalisierung und Hetze im Netz

Zuletzt hat Twitter den Account von Donald Trump gesperrt. Ist das die Lösung? Hass und Hetze verbreiten sich rasant – was sind die Folgen für deren Opfer, für Gesellschaft und Demokratie?  mehr...

SWR2 Feature SWR2

Digitalisierung: aktuelle Beiträge

Bundestagswahl Warum Wahlen in Deutschland (noch) analog stattfinden

Warum geben wir in Deutschland unsere Stimme immer noch per Wahlzettel, Wahlurne oder Briefwahl, ab? Wäre Demokratie nicht wesentlich komfortabler und in Zeiten von Corona auch sicherer, wenn wir unsere Stimme jederzeit digital abgeben könnten? Warum das nicht so einfach ist und wie der CCC herausfand, dass die Kommunahlwahlen in Bayern 2020 leicht hätten gehackt werden können – darum geht es in dieser Folge. Von Ruth Karl | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/wahlen-analog-digital | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Sicherheit Cyber-Erpressungen – Hacker-Angriffe auf Unternehmen

Leere Regale in Supermärkten, Benzin-Engpässe – auch Verbraucher bekommen Cyber-Erpressungen zu spüren. Es geht um Riesen-Summen. Allein im Pandemiejahr 2020 wurden über 406 Millionen Dollar Lösegeld an Hacker gezahlt – eine Verdreifachung zum Vorjahr. Doch die Dunkelziffer ist groß. Fachleute sind sich einig: In Deutschland wird noch zu wenig dagegen getan. Von Jörg Hommer. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/cyber-erpressung | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Deutschland, deine Regeln (9/11) Wenn der Datenschutz nervt

Deutschland, deine Regeln (9/11) | Persönliche Daten gehören geschützt – so sehen das die meisten. Doch mit der Datenschutzgrundverordnung kam im Jahr 2018 die große Verunsicherung. Denn viele Fragen bleiben offen – und bei Verstößen drohen massive Bußgelder. Dabei sind viele Befürchtungen unbegründet. Von Dirk Asendorpf. (SWR 2020). | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/datenschutz-nervt | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2