Medizin

Studien zeigen: Osteopathie hilft in vielen Fällen

STAND
INTERVIEW
Christine Langer im Gespräch mit Karl-Ludwig Resch

Audio herunterladen (7,6 MB | MP3)

Diese Methode kommt aus den USA und hat sich mittlerweile in Deutschland etabliert. Allerdings weiß die Öffentlichkeit und viele Osteopathen wenig über Studien, die die Wirksamkeit der Osteopathie belegen. Das Defizit soll eine neue Datenbank beheben:

Christine Langer im Gespräch mit Karl-Ludwig Resch vom Deutschen Institut für Gesundheitsforschung

Gesundheit Osteopathie – Heilkunst oder Wellness?

Osteopathen arbeiten nur mit den Händen bei Diagnose und Therapie. Viele Patienten fühlen sich gut behandelt. Wissenschaftliche Studien können keinen langfristigen Nutzen finden.

SWR2 Wissen SWR2

Medizin: aktuelle Beiträge

Gesundheit Zu wenig Spender: Blutkonserven bald aufgebraucht

Blutkonserven retten Leben. 14.000 bis 15.000 davon werden in Deutschland pro Tag gebraucht. Blutbanken kalkulieren einen Vorrat von fünf Tagen, doch der wird zurzeit in Deutschland nirgendwo erreicht. In Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland gibt es sogar nur noch Blutkonserven für einen Tag.
Christine Langer im Gespräch mit Stephan David Küpper, DRK-Blutspendedienst West

SWR2 Impuls SWR2

1000 Antworten Wie bleibt mein Tier fit und gesund?

Haustiere sind meist Familienmitglieder. Es soll ihnen gut gehen, sie sollen gesund sein und lange fit bleiben. Was kann ich für die Gesundheit meines Haustieres tun? Wie ernähre ich mein Haustier richtig? Worauf kommt es beim Tierfutter an? Wie wichtig ist Zähneputzen für Hunde und Katzen? Wie viel Platz und Bewegung brauchen Kaninchen oder Meerschweinchen? Sind Kaninchen als Haustiere für Kinder geeignet? Schadet es Hunden, wenn sie schnarchen?
Ihre Fragen rund um die Gesundheit Ihres Haustieres hat Dr. Heike Karpenstein-Klumpp beantwortet. Sie ist Tierärztin an der Tierklinik Baden-Baden und gibt Tipps, wie wir Hund, Katze, Kaninchen, Meerschweinchen und Co. gesund halten und artgerecht versorgen.

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Viruserkrankungen als mögliche Auslöser von MS oder Alzheimer

Eine Studie zeigt den Zusammenhang zwischen viralen Infektionskrankheiten und neurodegenerativen Erkrankungen, z.B. von Pfeifferschem Drüsenfieber und Multipler Sklerose. Bis zu 15 Jahre nach bestimmten Infektionen kann ein erhöhtes Risiko bestehen. Als Prävention gelten Impfungen z.B. gegen Influenza oder Gürtelrose.

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW
Christine Langer im Gespräch mit Karl-Ludwig Resch