SWR2 Wissen

Strafvollzug in Russland – Zwischen Folter und Reform

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (24,6 MB | MP3)

In Russland sitzen, umgerechnet auf die Bevölkerung, fünf Mal so viele Menschen im Gefängnis wie in Deutschland. Die Haftbedingungen sind oft Gegenstand von Beschwerden: Folter, Schikanen, Drill, Erpressung, schlechte Ernährung, mangelnde medizinische Versorgung.

Viele Lagertraditionen stammen noch aus Zarenzeiten. Versuche, den Justizvollzug zu reformieren, gehen nur sehr schleppend voran. An die Zukunft der Häftlinge nach der Entlassung denkt kaum jemand, dementsprechend hoch ist die Rückfallquote: Wer einmal saß, sitzt oft wieder.

Russland

Geschichte Stalins Weißmeer-Kanal – Denkmal des Größenwahns

Stalins Weißmeer-Kanal sollte ein Jahrhundertwerk werden. 50.000 Zwangsarbeiter verloren beim Bau ihr Leben und der Kanal war schließlich nicht schiffbar – ein tragischer Irrwitz.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Russland Lenin – Ein Mythos verblasst

Der Anführer der Oktoberrevolution 1917 hat Generationen von Sowjetbürgern geprägt. Im heutigen Russland ist er jedoch umstritten.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Literatur Der Schriftsteller Nikolaj Gogol – Ukrainisches Genie in der russischen Literatur

Gogol hatte Sinn für Komik und eine skurrile Phantasie. Seine frühen Texte erzählen vom Dorfleben in der Ukraine. Er wurde zu einem der wichtigsten russischsprachigen Autoren.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Strafvollzug

Resozialisierung Sport im Gefängnis – Chance für jugendliche Straftäter

Fast 4.000 junge Menschen werden in Deutschland auf die Freiheit vorbereitet. Auch im Sport lernen die Jugendlichen viel: vor allem, wenn sie am regulären Ligabetrieb teilnehmen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Strafvollzug Psychiatrie hinter Gittern – Wirken Therapien für Straftäter?

Lieber nicht zu früh entlassen. Weil Anstaltsleitungen einen Rückfall fürchten, sitzen psychisch kranke Straftäter oft länger im Maßregelvollzug als es eine Haftstrafe vorgesehen hätte.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Justiz Der Hohenasperg – Geschichten aus einem deutschen Gefängnis

Der Hohenasperg ist Symbol der südwestdeutschen Freiheitsbewegung, Ort politischer Willkür und Ausdruck moderner Demokratie – ob als Fürstensitz, mittelalterliche Burg oder Staatsgefängnis mit prominenten Insassen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Alexej Nawalny

Zentrale Figur der Opposition Erster Jahrestag des Giftanschlags auf Nawalny

„Nawalny ist eine charismatische Führungspersönlichkeit, ganz ohne Zweifel“, sagt Prof. Katharina Bluhm, Soziologin an der FU Berlin. „Er hat durch seine Stiftung den Kampf gegen Korruption zu einem Schlüsselthema von politischer Mobilisierung gemacht.“
Insofern sei Nawalny auif jeden Fall ein zentrale Figur. Bei ihrem Besuch in Russland müsse Merkel auch darauf drängenm dass Nawalny freigelassen werden kann. Wir sollten uns aber keine Illusionen machen, meint Bluhm. Die russische Elite würde sich durch weitere Sanktionen nicht erpressen lassen. Und die deutsche Außenpolitik reduziere sich nicht auf die Unterstützung von Regimegegnern, sondern die Beziehungen zu Russland seien zu wichtig und zu komplex, um sich einen eindimensionalen Blickwinkel leisten zu können.
Am ersten Jahrestag des Giftanschlags auf den Oppositionspolitiker Alexej Nawalny reist Bundeskanzlerin Merkel zum Abschiedsbesuch nach Moskau.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Diskussion Showdown mit Putin — Kann Nawalny Russland verändern?

Michael Risel diskutiert mit
Dr. Jan C. Behrends, Historiker, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Gesine Dornblüth, freie Journalistin
Rüdiger von Fritsch, bis 2019 Botschafter in Moskau  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
AUTOR/IN