Tierschutz

Stoppt die Quälerei von Haien!

STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (5,4 MB | MP3)

Gejagt werden Haie weltweit besonders wegen ihrer Flossen. Diese werden vor allem im asiatischen Raum als Haiflossensuppe verzehrt. Die Flossen werden oft auf grausame Weise durch „Finning” gewonnen. Finning bedeutet, dass den Haien bei lebendigem Leib die Flossen abgeschnitten werden.

Christine Langer im Gespräch mit Nils Kluger von der Initiative „Stop Finning“

Tierschutz Hai-Finning – Wie sich die Jagd auf Flossen stoppen lässt

Trotz EU-Verbots ist das Hai-Finning bzw. Shark-Finning kaum zu kontrollieren: Fischer schneiden Haien die Flossen ab und werfen sie zurück ins Meer, wo sie verenden. Die Flossen bringen viel Geld.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Fragwürdiges Geschäft mit Flossen Hai-Finning

Millionen Haie sterben jährlich durch die Fischerei, oft als Beifang. Besonders umstritten: das sogenannte „Finning“: Auf hoher See schneiden Fischer Haien an Bord die Flossen ab – häufig leben die Tiere dabei noch. Danach werfen sie sie zurück ins Meer. Dazu ein Gespräch mit dem Fischereibiologen Christopher Zimmermann vom staatlichen Thünen-Institut in Rostock.
Außerdem berichten wir, wie ein junger Grieche gegen Plastikmüll im Mittelmeer kämpft.
Und es geht um Klimaschutz: Vor rund fünf Jahren ist das sogenannte Paris-Abkommen verabschiedet worden. Wir ziehen eine Zwischenbilanz.
Eine Sendung von Stefanie Peyk, 17.12.2020  mehr...

SWR Aktuell Global SWR Aktuell

Biologie Meerwasseraquarien – Brutale Geschäfte mit bunten Fischen

99 Prozent der marinen Zierfische sind Wildfänge. Je nach Art sterben Schätzungen zufolge bis zu 80 Prozent von ihnen bereits auf dem Weg vom Fang bis ins Aquarium.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Nachhaltigkeit Öko-Fisch – Wie Aquakulturen Tierwohl und Umwelt fördern

Der Appetit auf Fisch wächst, er soll möglichst aus nachhaltiger Zucht stammen. Sie gibt es in Städten, wo die Transportwege kurz sind. Oder in Öko-Fischfarmen, die die Natur schützen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Umwelt und Natur: aktuelle Beiträge

Diskussion Schwarzwald – wie geht es Dir? Eine Landschaft im Umbruch

Bollenhüte, Kuckucksuhren, Kirschtorten, und natürlich viel Wald und Wandern. Der Schwarzwald ist eine Traumlandschaft, seit Jahrhunderten aufgeladen mit Geschichten, Mythen und Legenden. Und er ist das größte deutsche Mittelgebirge, das wir haben – mit den höchsten Touristenzahlen pro Jahr. Aber wieviel Schwarzwald ist eigentlich noch? Oder ist er lediglich eine touristische Bespaßungsfläche unter anderen?
Martin Hecht diskutiert mit Wolfgang Abel - Gastronomie-Kritiker, Badenweiler, Prof. Dr. Claudia Bieling - Landschaftswissenschaftlerin, Universität Hohenheim, Prof. em. Dr. Werner Konold - Agrarwissenschaftler, Universität Freiburg  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Klimawandel Traditionelles Saatgut resistenter gegen Klimawandel-Folgen

Mehr Trockenheit, mehr Krankheiten: Die Folgen des Klimawandels bereiten Bauern in Tunesien große Probleme. Einige tunesische Bauern kehren zurück zum traditionellen Saatgut. Damit sind die Erträge offenbar stabiler als mit gezüchtetem Saatgut.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Welternährung Fast Food für die Welt – Wie die Industrie Ernährungsorganisationen kapert

Wie bekommen bald 8 Milliarden Menschen genug zu essen? Um diese Frage geht es demnächst beim UN-Ernährungsgipfel. Doch Kritiker bemängeln: Die Lösungsvorschläge stehen zu sehr unter dem Einfluss der Lebensmittelindustrie. Große Lebensmittelkonzerne sind Partner z. B. der Welternährungsorganisation FAO – und forcieren dort ihre Interessen. Von Thomas Kruchem. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/fast-food-welt | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
INTERVIEW