Klimawandel

Steigende Meeresspiegel: Werden die Niederlande untergehen?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3 MB | MP3)

Niederlande stärker betroffen als andere Länder

Der Bericht des Weltklimarates IPCC ist deutlich: Die Auswirkungen des Klimawandels kommen früher als erwartet. Manche Länder, wie die Niederlande, sind stärker betroffen als andere.

Die Wissenschaftlerin Aimée Slangen untersucht, wie Küstengebiete betroffen sein werden.

Klimawandel Weltklimarat: 1,5 Grad Erderwärmung droht schon ab dem Jahr 2030

Der Weltklimarat IPCC hat den ersten Teil seines neuen Sachstandsberichts vorgelegt. Mehr als 14.000 Studien zum Klimawandel wurden ausgewertet. Fazit: Schon ab dem Jahr 2030 könnte die Erwärmung bei 1,5 Grad liegen. | http://swr.li/erderwaermung  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimawandel So arbeitet der Weltklimarat IPCC an seinem Lagebericht

Der Weltklimarat IPCC beginnt am 26. Juli 2021 in einer großen Online-Konferenz mit der Schlussfassung seines neuen, sechsten Sachstandsberichts. Er soll am 9. August 2021 vorgestellt werden. Aber wie arbeiten die Fachleute an solch einem umfassenden Bericht?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Meer und Ozean: aktuelle Beiträge

Küstenschutz Der Sandmotor in den Niederlanden: Küstenschützer und Kitesurf-Arena

Der Meeresspiegelanstieg bedroht vor allem tiefliegende Küstengebiete. Für die Niederländer*innen ist das Wasser nicht nur Feind, sondern auch Freund. Der Sandmotor an der südholländischen Küste soll vor allem dem Küstenschutz dienen – aber nicht nur.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimawandel Moderner Flutschutz – Lebende Deiche und Dämme in der Stadt

Höhere Deiche reichen gegen steigende Meeresspiegel künftig nicht aus: Fachleute forschen deshalb an neuen Möglichkeiten, damit Küstenstädte bewohnbar bleiben können. Städte wie Hamburg oder Rotterdam setzen bereits auf innovativen Flutschutz. Von Achim Nuhr. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/moderner-flutschutz | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Geschichte Festakt mit Kanzlerin: 50 Jahre Greenpeace

Pazifisten und Atomkraftgegner schlossen sich 1971 zusammen, um Atombombentests zu verhindern. Seit Jahrzehnten macht Greenpeace weltweit vor allem mit spektakulären Aktionen auf Probleme im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz aufmerksam. Bekannt sich etwa die Bilder von Aktivisten in Schlauchbooten, die gegen die Waljagd kämpfen. | http://swr.li/greenpeace50  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klima: aktuelle Beiträge

Klimawandel Traditionelles Saatgut resistenter gegen Klimawandel-Folgen

Mehr Trockenheit, mehr Krankheiten: Die Folgen des Klimawandels bereiten Bauern in Tunesien große Probleme. Einige tunesische Bauern kehren zurück zum traditionellen Saatgut. Damit sind die Erträge offenbar stabiler als mit gezüchtetem Saatgut.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimawandel Wie uns der Klimawandel krank macht – mehr Heuschnupfen und Hautkrebs

Heißere Sommer, mildere Winter – der Klimawandel schadet nicht nur Tier und Umwelt. Auch uns Menschen macht er krank. Das zeigen Ergebnisse der bundesweiten BKK-Studie. Schon jetzt haben Krankheiten wie Hautkrebs und Heuschnupfen deutlich zugenommen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Umweltschutz Ist der Kampf gegen das Ozonloch eine Geschichte ohne Happy End?

Als das Ozonloch 1985 über der Antarktis entdeckt wurde, setzten sich Klimaschützer*innen schnell und erfolgreich dafür ein, dass FCKW verboten wurden. Infolgedessen schloss sich das Ozonloch langsam. Doch nun kommt der Klimawandel dieser Erfolgsgeschichte in die Quere.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN