Europäische Kulturhauptstadt

Start ins Kulturhauptstadtjahr – Wie nachhaltig ist der Titel für Esch-sur-Alzette?

STAND
AUTOR/IN
Sandra Biegger

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Ein bisschen ist es ein Déja-Vu in Esch-sur-Alzette: Vor 15 Jahren war die Region schon einmal Kulturhauptstadt Europas. Doch 2007 hieß es „Luxemburg und die Großregion“. Mehr als 130 Projekte gab es damals, die eigentlich die kulturelle Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg und über das Kulturhauptstadtjahr hinaus stärken sollten. Doch damit hatte man sich übernommen.

In Esch-sur-Alzette aber gibt es Hoffnung auf einen nachhaltigen Effekt: Mit dem Geld für die Kulturhauptstadt wurde schon jetzt Dauerhaftes aufgebaut.

Der neue Stadtteil Belval ist das Herzstück von Esch 2022  (Foto: SWR)
Der neue Stadtteil Belval ist das Herzstück von Esch 2022 Bild in Detailansicht öffnen
Im Stadtteil Belval stehen noch viele ehemalige Industrieanlagen Bild in Detailansicht öffnen
Auf dem Sockel stand früher ein Hochofen, dort sollen bald Konzerte gespielt werden Bild in Detailansicht öffnen
In Esch-sur-Alzette freut man sich, dass es bald los geht Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
Sandra Biegger