SWR2 Wissen

Stadt Land unter? – Strategien gegen Starkregen

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (26,4 MB | MP3)

Lange Zeit galt Hochwasser nur als Bedrohung für die Anwohner großer Flüsse. Doch beim Starkregen lauern die Gefahren überall – auch fernab jeglicher Gewässer.

Nach der Flutkatstrophe im Sommer 2021 mit über 100 Toten arbeiten Meteorologen und Hydrologinnen an neuen Regenradaren und Simulationen, um Flutgefahren Haus für Haus vorherzusagen. Landschaftsarchitektinnen und Biologen möchten Städte so umbauen, dass sie selbst Starkregen zwischenspeichern können.

Extremwetter Wissenschaftler*innen wollen Starkregen-Vorhersage verbessern

Immer wieder kommt es nach Starkregen-Ereignissen zu heftigen Überflutungen, wie zuletzt im Ahrtal. Damit die Bevölkerung früher vor solchen Überflutungen gewarnt werden kann, entwickeln z.B. Wissenschaftler*innen der RWTH Aachen neue Prognose-Modelle.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Umwelt Wasser für die Landwirtschaft – Zwischen Dürre und Überschwemmung

Mal ist es zu trocken, mal werden Felder überschwemmt. Wie kann die Landwirtschaft ihren Wasserbedarf in Zeiten des Klimawandels decken?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Hochwasser

Extremwetter Indien leidet unter Rekordhitze und Überflutungen

Im Nordosten von Indien mussten hunderttausende Menschen vor den Fluten fliehen. Mehr als 2000 Kilometer Richtung Westen das genaue Gegenteil: Rekordhitze seit Wochen und ausgetrocknete Flüsse. Im manchen Regionen wird das Wasser knapp.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimawandel Deshalb kommt es in Zukunft vermehrt zu Hangrutschen

Starkregen-Ereignisse werden im Zuge des Klimawandels in Zukunft häufiger auftreten. Damit steigt nicht nur die Gefahr von Überschwemmungen, sondern auch von Hangrutschen. Diese hängen auch vom Untergrund und der Vegetation ab und sind nur schwer vorherzusagen.
Martin Gramlich im Gespräch mit Prof. Markus Stoffel, Umweltwissenschaftler und Klimarisikenforscher an der Universität Genf.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimakrise Stadt Land unter? – Strategien gegen Starkregen

Lange Zeit galt Hochwasser nur als Bedrohung für Orte an großen Flüssen. Doch beim Starkregen lauern die Gefahren überall – auch fernab jeglicher Gewässer. Nach der Flutkatstrophe im Sommer 2021 wird nun mit Hochdruck an neuer Technik zur Hochwasserwarnung und -prävention geforscht. Von Achim Nuhr. (SWR 2022) | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/starkregen | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Überschwemmungen So leidet Australien unter dem Klimawandel

Der Osten Australiens wurde von verheerenden Überschwemmungen getroffen. Nach Jahren der Dürre folgte Dauerregen. Trotz der Auswirkungen des Klimawandels hielt Australien an der Kohleförderung fest, doch die Forderungen nach einer neuen Klimapolitik wachsen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Extremwetter Nach Flutkatastrophe: Wie muss Hochwasserschutz beim Tagebau aussehen?

Bei der Flutkatastrophe an Ahr und Erft kam es zu einem verheerenden Erdrutsch nahe einer Kiesgrube in Erftstadt-Blessem. Nun besteht der Verdacht, der Tagebau sei nicht ausreichend gegen Hochwasser geschützt gewesen. Aber welche Schutzmaßnahmen gelten eigentlich im Tagebau? Und drohen uns aufgrund der Zunahme an Extremwetterereignissen ähnliche Szenarien auch anderswo?
Christine Langer im Gespräch mit Thomas Hillebrandt aus der SWR Wissenschaftsredaktion  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Psychologie Klimaangst – Wie sie motiviert und wann sie lähmt

Hitzesommer, Überflutungen, Waldbrände: Viele Menschen beunruhigen die Folgen des Klimawandels. Auch wegen solcher Zukunftsängste gehen die Jugendlichen von Fridays for Future auf die Straße. Climate Anxiety oder Klimaangst kann psychisch belastend sein, aber auch antreiben. Von Lena Puttfarcken | Die Weltklimakonferenz findet vom 31.10-12.11.2021 statt. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/klimaangst | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Katrastrophenschutz

Naturkatastrophen Brasilien – Das sind die Ursachen der Erdrutsche in Petrópolis

Schlammfluten, Erdrutsche und unzählige Tote: Mitte Februar 2022 führten sintflutartige Regenfälle in Petrópolis nahe Rio de Janeiro zu einer Tragödie. An der Katastrophe ist nicht nur das Wetter Schuld: Jahrelang wurden Warnungen ignoriert.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Katastrophenschutz Katastrophen-Warnung per SMS in New York längst möglich

Warnmeldungen auf das Handy gibt es bei Unfällen, Unwetter, Amokläufen, Kindesentführungen oder anderen Gefahrensituationen. US-Behörden erstellen diese Warnungen und informieren die Mobilfunkprovider.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Geologie „Wir brauchen mehr Überflutungsflächen“

Diese Katastrophe, ausgelöst durch den Starkregen, hat auch nochmal deutlich werden lassen, dass wir in vielen Regionen Flächen benötigen, die die Wassermassen aufnehmen können, um die Wirkung des Wassers abzuschwächen.
Martin Gramlich im Gespräch mit Dr. Michael Dietze, Geologe am deutschen Geoforschungszentrum in Potsdam und an der Universität Bonn  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klima

Umwelt Forschung, Naturschutz, Tourismus: Das regelt der Antarktisvertrag

Die Antarktis ist das größte Naturschutzgebiet der Erde. Was dort erlaubt ist und was nicht, regelt der Antarktisvertrag. 50 Länder haben ihn unterzeichnet. Bei der Antarktis-Konferenz geht es gerade um künftigen Tourismus und neue Forschungsprojekte für Mars-Missionen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Technologie Was Satellitendaten über die Erde verraten

Anhand von Satellitendaten lässt sich auf der Erde viel messen, etwa Treibhausgase, Unwetter, Vulkanausbrüche. Wie sich diese Daten noch verbessern lassen, diskutieren Fachleute in Bonn beim „Living Planet“-Kongress für Erdbeobachtung.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimawandel Junger KIT-Forscher gewinnt Wettbewerb mit Methan-Berechnungen

Methanemissionen von Bohrinseln in der Nordsee wurden bislang nicht genau erfasst. Christian Scharun vom KIT hat das mit einem Algorithmus geändert. Mit einem Kurz-Vortrag darüber hat er beim nationalen FameLab gewonnen, einem Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation.
Christine Langer im Gespräch mit Dr. Christian Scharun, Karlsruher Institut für Technologie (KIT).  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN