Bitte warten...

SWR2 Archivradio - 30 Jahre Deutscher Herbst Erklärung von Gudrun Ensslin zu Anschlägen der RAF

04.05.1976: Stammheim-Prozess


Gudrun Ensslin (undatiertes Fahndungsfoto)

Gudrun Ensslin

Gudrun Ensslin erklärt die RAF als unter anderem verantwortlich für die Angriffe auf das CIA-Hauptquartier sowie das Hauptquartier des 5. US-Korps in Frankfurt/M und das US-Hauptquartier in Heidelberg.
"... Was die Politik der RAF ausdrückt, ist die Pflicht zum Widerstand in der Bundesrepublik". Verantwortlichkeit gegenüber imperialistischer Politik könne nur sein: Widerstand und Kampf.

Das Tondokument im Wortlaut:

Gudrun Ensslin - aus dem Gerichtsprotokoll

Gudrun Ensslin - Gerichtsprotokoll

"Wenn uns an der Aktion der RAF '72 etwas bedrückt, dann das Missverhältnis zwischen unserem Kopf und unseren Händen und den B-52. Hier noch mal einfach: Wir sind auch verantwortlich für die Angriffe auf das CIA-Hauptquartier und das Hauptquartier des 5. US-Korps in Frankfurt am Main und auf das US-Hauptquartier in Heidelberg, insofern wir in der RAF seit '70 organisiert waren, in ihr gekämpft haben und am Prozess der Konzeption ihrer Politik und Struktur beteiligt waren. Insofern sind wir sicher auch verantwortlich für Aktionen von Kommandos, zum Beispiel gegen das Springer-Hochhaus, deren Konzeption wir nicht zustimmen und die wir in ihrem Ablauf abgelehnt haben.

Zu erwägen ist nicht ein Widerstandsrecht in der Bundesrepublik, wie es hier nicht um Rechte geht, sondern was die Politik der RAF ausdrückt, ist das Bewusstsein der Pflicht zum Widerstand in der Bundesrepublik. Und das exakt war zwei Tage lang der Inhalt unserer Erklärung zur Sache, wie das heißt.

Also nicht nur die Erklärung von Verantwortung, sondern was Verantwortlichkeit gegenüber imperialistischer Politik nur sein kann: Widerstand, Kampf. Das hat der Text, der im Januar hier gekommen ist, artikuliert. Das Gericht hat ihn ignoriert. Eine Reaktion, die nur zwei Deutungen zulässt: Sie haben nichts verstanden, aber wahrscheinlicher: Prinzing darf die Veranstaltung nicht abkürzen, weil sie von der Dramaturgie des Bundestagswahlkampfes bestimmt ist."


Informationen zum Tondokument:

Sende-/Haupttitel: 04.05.1976 Stammheim-Prozess - Erklärung von Gudrun Ensslin zu Anschlägen der RAF

Länge: 2´00

Quelle: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abteilung Staatsarchiv Ludwigsburg

Weitere Themen in SWR2