Schwermetalle

So schädigt der Goldabbau im Amazonas die Bevölkerung

STAND
AUTOR/IN
Gudrun Fischer

Audio herunterladen (5,6 MB | MP3)

Weil im Amazonas in Brasilien Gold abgebaut wird, sind die indigenen Völker der Yanomami und der Mundurucu inzwischen stark mit Quecksilber belastet. Für den Goldabbau wird metallisches Quecksilber verwendet, das hoch toxisch ist. Es reichert sich in der Nahrungskette an.

STAND
AUTOR/IN
Gudrun Fischer