STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,5 MB | MP3)

Die Metropole ist bekannt für ihre futuristischen Gebäude, die besonders in ökologischer Hinsicht sehr interessant sind. Ein solches Gebäude wurde jetzt für den Architektenpreis nominiert.

Umwelt und Natur: aktuelle Beiträge

Die Welt in Zahlen Keine Lichtverschmutzung in Tekapo: So gut sieht man Sterne sonst nirgendwo

In der neuseeländischen Ortschaft Tekapo gibt es null Prozent Lichtverschmutzung. Das heißt: Absolut freier Blick auf die Sterne! Und den genießen nicht nur die 830 Bewohner des Ortes, sondern mittlerweile auch Touristen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Trinkwasser Wasserversorger warnen: Unser Trinkwasser ist in Gefahr

Westeuropäische Trinkwasserversorger warnen die EU-Agrarminister: Unser Grundwasser könnte irreparabel geschädigt werden, wenn der Eintrag von Pestiziden, Gülle und Düngemitteln nicht deutlich reduziert wird. In den Wasserwerken müsste dringend nachgerüstet werden.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ornithologie Aktion: Vögel zählen im Winter

Zum elften Mal findet die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt: Der NABU und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz rufen Naturfreund*innen auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Architektur: aktuelle Beiträge

Kaiserslautern

Architektur Ökologisches Bauen unter Denkmalschutz: Das Wohnheim ESA der TU Kaiserslautern

Das ESA – die Abkürzung steht für „energiesparende Architektur“ – ist ein Wohnheim auf dem Campus der Technischen Universität Kaiserslautern. Das außergewöhnliche Studierendenwohnheim wurde Anfang der achtziger Jahre als Selbstbauprojekt von Professor*innen und Studierenden errichtet, angeregt vom Land Rheinland-Pfalz. Ein Experimentalbau, der die damals neue Idee des ökologischen Wohnens in die Praxis umsetzen wollte. Das Gebäude steht seit 2019 unter Denkmalschutz. Nun soll es aufwändig saniert werden.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Humboldt-Forum: Bau der krassen Widersprüche

Das neue Humboldtforum verbindet norddeutschen Barock und zeitgenössische Architektur. Konzeptionell „krass unterschiedliche“ Ansätze, die auch in der praktischen Umsetzung kaum zusammenpassen, findet der Architekturkritiker Nikolaus Bernau. „Ein Gebäude, dass nur aus der Fassade entwickelt wurde. Fatal für das Museum und auch als Museumsgebäude vollkommen hinter der Zeit her.“ Vor allem wurden die Räume nicht den Bedürfnissen der geplanten Ausstellungen angepasst. Es sei daher ein Gebäude, das seinen Zweck verfehle. Immerhin wurde der Kostenrahmen beinahe eingehalten, allerdings zulasten der Qualität: „Man kann jetzt schon sagen, in zehn Jahren muss da ganz heftig renoviert werden.“  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Hochschule Studentische Wohnungsnot – Zimmer dringend gesucht

Klein, teuer, umkämpft: Ein WG-Zimmer ist oft schwieriger zu kriegen als einen Studienplatz. Immer mehr Studierende konkurrieren um den wenigen bezahlbaren Wohnraum in Uni-Städten. Von Felicitas Reichold.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gespräch „Fortnightism“ in der Architektur: So könnte das Zeitalter der Quarantäne unsere Wohnungen verändern

„Diese Architektur ist wie das Virus: Sie kann mutieren, sich schnell verändern, schnell anpassen und irgendwo einnisten“, sagt Niklas Maak, Architekturkritiker der FAZ, über „Fortnightism“. So heißt das Projekt des Berliner Architekten Gustav Düsing, der ein variables, mobiles Bauen für Quarantäne-Situationen entwickelt.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Aula Das Ruhrgebiet - Von Industrie-Moloch zur Kulturlandschaft

Das Ruhrgebiet hat sich mit viel Fantasie und ungewöhnlichen Lösungen binnen weniger Jahrzehnte ein völlig neues, modernes und lebenswertes Gesicht gegeben. Die Literaturwissenschaftlerin Andrea Gnam hat sich angeschaut, wie dieser Wandel gelungen ist. http://swr.li/ruhrgebiet  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Architektur Kleinod mitten in Berlin – Wiedereröffnung der sanierten Friedrichswerderschen Kirche

Für Berliner*innen war sie seit Langem ein Geheimtipp, Tourist*innen fanden selten zu diesem architektonischen Juwel, das nur wenige Gehminuten von der Museumsinsel entfernt liegt: Die Friedrichswerdersche Kirche von Karl-Friedrich Schinkel wurde für die deutsch-französische Gemeinde gebaut und steht auf der Rückseite des Boulevard Unter den Linden. Vor acht Jahren galt die Kirche als verloren, weil der Bau einer Tiefgarage in der Nähe das Fundament senkte. Ab dem 27. Oktober 2020 ist die Friedrichswerdersche Kirche wieder für das Publikum geöffnet.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN