Klimawandel

Schon 2030 könnten vier Kipppunkte für das Weltklima erreicht werden

STAND
INTERVIEW
Ralf Caspary im Gespräch mit Werner Eckert

Audio herunterladen (6,3 MB | MP3)

Einer Studie zufolge könnten bereits 2030 vier Kipppunkte für das Weltklima erreicht werden: beim grönländischen und westantarktischen Eisschild, beim Absterben der tropischen Korallenriffe und beim Tauen des Permafrostbodens. Das Überschreiten der Kipppunkte müsse unbedingt verhindert werden, so die Forscher.

Ralf Caspary im Gespräch mit Werner Eckert, SWR-Umweltredaktion

STAND
INTERVIEW
Ralf Caspary im Gespräch mit Werner Eckert