SWR2 Forum Schnell mal die Welt retten - Was folgt aus dem Klima-Hype?

Es diskutieren:
Prof. Dr. Manuel Frondel, Energieökonom, Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung, Essen
Petra Pinzler, Hauptstadtkorrespondentin der Wochenzeitung "Die Zeit", Berlin
Prof. Dr. Volker Quaschning, Ingenieurwissenschaftler an der Hochschule für Wirtschaft und Technik Berlin
Gesprächsleitung: Werner Eckert

Dauer

Jahrelang war Klimaschutz ein Randthema. Jetzt steht es wieder im Brennpunkt. Dafür haben die Jugendlichen von Fridays-for-Future gesorgt - aber nicht nur sie.

Wenn da nicht der Erfolg der Grünen bei der Europawahl gewesen wäre, hätten sie kaum so viel Aufmerksamkeit bekommen. Dabei weiß man längst auch in der Großen Koalition: was bisher beschlossen ist, reicht nicht ansatzweise aus, um das Ergebnis bei der Welt-Klimakonferenz in Paris 2015 zu erreichen: den Temperaturanstieg auf unter 2 Grad zu begrenzen.

Als sei sie aus dem Kälteschlaf erwacht, legt auch die Klimakanzlerin in Angela Merkel wieder los: kein "Pille-Palle" mehr, sondern "disruptive" Veränderungen in der Klimapolitik hat sie in internen Runden der CDU angekündigt. Faktisch können wir unser Klimaziel für 2020 nicht mehr schaffen - aber ab jetzt soll alles besser werden. Und zwar schnell! Was geht "schnell" und wie können wir den Ausstoß an Treibhausgasen wirksam begrenzen? Und zwar so, dass die Mehrheit der Menschen das mitträgt?

STAND