STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (25,4 MB | MP3)

„Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung“ - mit diesen Worten berührt Bundespräsident Richard von Weizsäcker heute noch. Unvergessen auch Ronald Reagans Zitat: „Mr. Gorbatschow, tear down this wall“. Große politische Reden überdauern die Zeit. In Deutschland aber, so scheint es, haben wir lange keine mehr gehört. Ist das so? An großen Themen mangelt es nicht: Der Klimaaktivistin Greta Thunberg und dem Youtuber Rezo haben Millionen zugehört. Können Politiker etwas von ihnen lernen? Was macht eine gute Rede überhaupt aus - und wann wird sie unvergesslich?

8.5.1985 Richard von Weizsäckers Rede zur Erinnerung an den 8. Mai 1945

8.5.1985 | In seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag am 8. Mai 1985 zum 40. Jahrestag der Kapitulation bezeichnet Bundespräsident Richard von Weizsäcker das Kriegsende als einen "Tag der Befreiung". Das war damals eine Sensation, denn so eindeutig wie er hat das kaum ein konservativer Politiker vor ihm formuliert.  mehr...

Porträt zum 100. Geburtstag Richard von Weizsäcker – Ein Leben für die Politik

Wie kaum ein Staatsoberhaupt vor ihm verstand sich Richard von Weizsäcker (1920 - 2015) als Bundespräsident aller Deutschen. Er galt als Gentleman im Politikbetrieb. Am 15. April 2020 wäre er 100 Jahre alt geworden.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Klimaproteste Zu viel Inszenierung: Thunbergs Wutrede

Die Klimaaktivistin muss zwar Aufmerksamkeit auf sich ziehen, greift aber immer mehr auf einen apokalyptischen plattidudenhaften Stil zurück, der ihre Ziele konterkariert.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

26.6.1963 John F. Kennedy: "Ich bin ein Berliner"

26.6.1963 | John F. Kennedy besucht das geteilte Berlin. Er betitelt die Mauer als das "Symbol für das Versagen des Kommunismus".  mehr...

28.10.1969 Willy Brandt will "Mehr Demokratie wagen"

28.10.1969 | Der neu gewählte Bundeskanzler sagt in seiner ersten Regierungserklärung, er wolle mehr Demokratie wagen. Das ist auch eine Reaktion auf die Ereignisse von 1968.  mehr...

4.11.1989 Gregor Gysi auf der Großdemonstration auf dem Alexanderplatz

4.11.1989 | Auch der Rechtsanwalt Gregor Gysi spricht auf der Groß-Demonstration auf dem Berliner Alexanderplatz. Gysi gehört der SED an, hat sich aber in den vergangenen Wochen als Anwalt für die Zulassung des oppositionellen Neuen Forums eingesetzt. Darüber spricht er auch jetzt.  mehr...

Gesellschaft Politik und Emotionen: Die Bedeutung von Gefühlen in der Demokratie

Politiker sollen rational und vernünftig handeln. Das erwartet man in einer Demokratie. Doch oft werden dann die gewählt, die es am besten verstehen, nur die Gefühle anzusprechen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2