Umweltschutz

Naturschützer schlagen Alarm: Shell sucht im Meer vor Südafrika nach Erdgas

STAND
AUTOR/IN
Jana Genth

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Der Mineralölkonzern Shell sucht vor der Küste Südafrikas nach Erdgas. Ein Spezialschiff soll dazu ein halbes Jahr lang mit Schallwellen den Meeresboden abtasten. Naturschützer warnen vor der extremen Lautstärke dieser Schockwellen, die Meeresbewohner schädigen könnten.

Meer und Ozean: aktuelle Beiträge

Klimawandel So gefährlich sind die Nord-Stream-Gaslecks für Klima und Meer

An den Nord-Stream-Gaspipelines zwischen Russland und Deutschland in der Ostsee gibt es mittlerweile vier Lecks. Riesige Mengen des Treibhausgases Methan gelangen in die Atmosphäre. Wie sehen die Folgen für das Klima aber auch für das Ökosystem der Ostsee aus?
Ralf Caspary im Gespräch mit Werner Eckert, SWR-Umweltredaktion.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Energiekrise So will Frankreich den Ausbau der Windkraft vorantreiben

Während in Deutschland 1500 Windkraftanlagen auf dem Meer Strom liefern, sind es in Frankreich gerade einmal 81. Präsident Emmanuel Macron will das ändern. Er hat ein Projekt besucht, das Strom aus Windkraft nutzt, um grünen Wasserstoff zu produzieren.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Meeresbiologie Fische, Otter, Taucher: Algenwälder als Unterwasser-Paradies

Algenwälder sind ein wichtiges Ökosystem, Lebensraum für unzählige Meerestiere. Doch auch sie sind bedroht – durch den Klimawandel, Raubbau und Seeigel, die die Algen gerne fressen. Doch da kommen Otter als Helfer ins Spiel!  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Umwelt und Natur: aktuelle Beiträge

Naturschutz Naturpark Schönbuch feiert 50. Geburtstag

Der Naturpark Schönbuch zwischen Stuttgart und Tübingen feiert am ersten Oktoberwochenende seinen 50. Geburtstag. 1972 wurde er als erster Naturpark in Baden-Württemberg gegründet. Eigentlich sollte dort ein Großflughafen entstehen, doch das Projekt konnte gekippt werden.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Insektizide Vor 60 Jahren: Buch „Der stumme Frühling“ warnt vor Gefahr durch DDT

Am 27. September 1962 erschien das Buch „Der stumme Frühling“ der US-amerikanischen Wissenschaftsjournalistin Rachel Carson. Sie warnte darin vor dem großflächigen Einsatz des Insektenvernichtungsmittels DDT: Vögel, Pflanzen und kleine Säugetiere starben damals, Menschen wurden krank.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Entwicklungshilfe So behindert Indiens Regierung die Arbeit von NGOs

Seitdem die hindu-nationalistische Partei an der Macht ist, kooperiert die indische Regierung nur noch mit Nichtregierungsorganisationen, die Entwicklungsarbeit in einem sehr engen Sinne leisten. Als Störenfriede gelten Organisationen, die die Rechte religiöser und sozialer Minderheiten einfordern.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN
Jana Genth