Napola Abschlussrede (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)

SWR2 Wissen

Mythos Napola – Das Erbe der NS-Erziehung

STAND
AUTOR/IN
Hans-Volkmar Findeisen
Hans-Volkmar Findeisen (Foto: SWR, privat)

Audio herunterladen (22,5 MB | MP3)

40 nationalpolitische Erziehungsanstalten für Jungen und auch ein paar wenige für Mädchen gab es im sogenannten Dritten Reich, unter anderem auf der Reichenau, unweit von Achern, in Rottweil und in Backnang. Sie waren ähnlich den Adolf-Hitler-Schulen Nachwuchsschmieden der künftigen NS-Elite.

Organisatorisch der SS unterstellt, reichte die Tradition der Napolas in die Kaiserzeit zurück, wo Preußen und Bayern eigene Kadettenanstalten unterhielten.

Welche Rolle die ehemaligen Napola-Schüler nach dem Krieg beim Aufbau der Bundesrepublik spielten, ist eine unter Historikern immer wieder diskutierte Frage. Sicher ist: Nur wenige der Eliteschüler sind heute noch am Leben. Und nicht wenige fanden sich nach dem Zweiten Weltkrieg schnell in öffentlichen und erziehungspolitischen Spitzenstellungen wieder.

NS-Pädagogik Jugendliche im Nationalsozialismus – Erziehung zum "Herrenmenschen"

Ab 1939 waren fast alle Jugendlichen im Deutschen Reich bei der Hitlerjugend. Die NS-Indoktrination war Staatssache. Die Jugend sollte sich für Hitler opfern – am besten freiwillig.

SWR2 Wissen SWR2

Nationalsozialismus: aktuelle Beiträge

Deutsche Mediengeschichte (2/3) Korrespondentin Margret Boveri – Zeitungsreporterin im Dritten Reich

Die Nazis schalten die Presse gleich. Margret Boveri nutzt die Säuberungswelle aus und wird Reporterin. Skrupel hat sie keine. Eine typische Haltung vieler Journalisten ihrer Zeit. Von Joachim Meißner. (SWR 2023) | Deutsche Mediengeschichte (2/3)

SWR2 Wissen SWR2

Deutsche Mediengeschichte (3/3) Fernseh-Kommentator Peter von Zahn – Neue Bilder für die Bundesrepublik

Alte Nazi-Propaganda beeinflusst das Weltbild der Deutschen auch nach Kriegsende. Der Journalist Peter von Zahn sendet ungewohnte Bilder aus den USA und steht für einen neuen Ton. Von Joachim Meißner. (SWR 2023) | Deutsche Mediengeschichte (3/3)

SWR2 Wissen SWR2

Dokumentarfilm Wie wurde aus Berlin die Hauptstadt des Dritten Reiches?

„Berlin 1933: Tagebuch einer Großstadt“ ist ein Dokumentarfilm von Volker Heise. Darin erzählt der Filmemacher die Machtergreifung der Nationalsozialisten aus der Brille der normalen Menschen. „Wie reagieren Menschen, wenn ein historisches Ereignis vor der Tür steht?“, fragt Heise.

SWR2 am Morgen SWR2

Geschichte: aktuelle Beiträge

Deutsche Mediengeschichte (1/3) Rundfunkpionier Paul Laven – Stimme der Weimarer Republik

In den 1920ern überholt der Rundfunk die Zeitungen als Leitmedium: schneller, direkter, moderner. Paul Laven wird die Radio-Stimme der Weimarer Republik. Was er macht, ist neu. Von Joachim Meißner. (SWR 2023) | Deutsche Mediengeschichte (1/3)

SWR2 Wissen SWR2

Zwischen Gipsy Rap und Romantisierung | Die Roma in Europa (3/3)

Rap, Soul, aktivistisches Theater, die Kulturszene der Sinti und Roma ist modern, divers, bunt. Sie alle verbindet die Sprache Romanes und leider immer noch die Erfahrung von Diskriminierung. Von Tassilo Hummel. (SWR 2022) | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/roma-teil-drei | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: @swr2wissen@social.tchncs.de

SWR2 Wissen SWR2

Militär Der Leopard 2 und die Geschichte der Panzer

Es sind Kolosse des Schreckens. Kaum ein Waffensystem hat eine derartige Revolution ausgelöst wie die Panzer. Heute sind es Hochleistungsmaschinen, wesentlich schneller als ihre Vorgänger vor 100 Jahren. Der Beitrag von Michael Reitz aus dem Jahr 2016 ist unerwartet wieder aktuell geworden. | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/panzer | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: @swr2wissen@social.tchncs.de

SWR2 Wissen SWR2

Bildung und Erziehung: aktuelle Beiträge

Arbeitsmarkt Fachkräfte verzweifelt gesucht – Was gegen die Personalnot hilft

Handwerksbetriebe, aber auch große Firmen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, die öffentliche Verwaltung: Sie alle haben eins gemeinsam: sie suchen verzweifelt Personal. Der Fachkräftemangel ist bereits groß. Ideen, was helfen könnte, gibt es: die 4-Tage-Woche, Azubis aus dem Ausland, länger arbeiten, mehr Wertschätzung für Handwerk und Sozialberufe. Von Geli Hensolt. (SWR 2023) | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/fachkraefte-mangel | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: @swr2wissen@social.tchncs.de

SWR2 Wissen SWR2

Bildung Vorschläge gegen Lehrkräftemangel

Die Kultusministerkonferenz prognostiziert, dass bis 2025 rund 25.000 Lehrkräfte fehlen. Deshalb hat sie die Ständige Wissenschaftliche Kommission um Empfehlungen zum Umgang mit dem akuten Lehrkräftemangel gebeten. Was schlägt sie vor, um den Lehrermangel zu beheben?

SWR2 Impuls SWR2

Bildung Sesamstraßen-Miterfinder Lloyd Morrisett gestorben

Der US-Psychologe Lloyd Morrisett ist tot. Der Mitschöpfer der Kindersendung „Sesamstraße“ wurde 93 Jahre alt. Morrisett war fasziniert von der Macht der Technik und wollte diese für Bildung nutzen – so entstand das bekannteste Kinderprogramm der Welt.

SWR2 Impuls SWR2