STAND
AUTOR/IN
Andrea Lueg (Foto: Andrea Lueg)

Audio herunterladen (22,9 MB | MP3)

Rund 80 vietnamesische Doktoranden holte die DDR in den 1960er-Jahren an heimische Hochschulen. Zunächst ohne jede Deutschkenntnisse, legten diese Bildungsmigranten den Grundstein für einen intensiven Wissensaustausch, der bis heute besteht.

Zusätzlich kamen in den 1980er-Jahren die sogenannten Boatpeople, südvietnamesische Flüchtlinge, nach West-Deutschland. Ihre Kinder gelten im deutschen Bildungssystem als Musterschüler.

Integrationsprobleme? Fehlanzeige. Warum gelang ihnen der Bildungsaufstieg so gut?

Integration Bildungsverlierer muslimische Jungs – Eine Frage der Erziehung?

"Muslimisch, männlich, desintegriert": Weil sie zu Paschas erzogen würden, scheitern muslimische Jungen häufiger im Schulsystem, so der Pädagoge Ahmet Toprak. Eine steile These.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Bildung: aktuelle Beiträge

Hochschule Studieren in der Corona-Pandemie

Keine Vorlesungen an der Uni, keine Lerngruppen, keine Partys: Viele haben sich ihr Studium anders vorgestellt. Hinzu kommen Geldsorgen und der Druck, sich trotzdem zu motivieren. Von Britta Mersch.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Hochschulpolitik Landtagswahl BW: Der Studi-O-Mat gibt Entscheidungshilfe

Viele Studierende werden sich fragen: Welche Partei soll ich wählen, welche Partei stimmt mit meinen Ansichten und Wünschen an die Hochschulpolitik überein? Für Baden-Württemberg hat die Landesstudierendenvertretung dafür den Studi-O-Mat ins Netz gestellt.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Bildungspolitik Paris: So studiert man in Corona-Zeiten an einer Elite-Uni

Elite-Uni – das klingt erst einmal nach Geld und einer glanzvollen Zukunft und nicht nach Hunger, Isolation und Depression. Doch die Corona-Krise hat selbst viele Studierende der renommierten Pariser Cité Internationale Universitaire in eine tiefe Krise gestürzt. Aber es gibt Hilfe.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2