Meeresforschung

Mangan-Knollen-Ernte in der Tiefsee stört das Ökosystem

STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6,9 MB | MP3)

Studien zeigen, dass der Abbau der begehrten Mangan-Knollen in einer Wassertiefe ab 3.000 Meter das ökologische System der Tiefsee empfindlich stört.

Martin Gramlich im Gespräch mit Dr. Tanja Stratmann vom Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bremen

Meereskunde Wie tief ist die Tiefsee?

Im Durchschnitt aller Weltmeere ist die Tiefsee fast 4.000 m tief. Aber die spektakulärsten Tiefen liegen bei 11.000 m. Von Anke Boetius  mehr...

Meer und Ozean: aktuelle Beiträge

Biologie Überraschungsfund: Millionen Tonnen Zucker lagern in den Ozeanen

Unter den Seegraswiesen der Ozeane liegen bis zu 1,3 Millionen Tonnen Zucker verborgen – so viel wie in 32 Milliarden Dosen Cola. Der pflanzliche Zucker bindet Kohlenstoff. Verschwinden die Meerespflanzen, würden 1,5 Mio Tonnen CO2 freigesetzt.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Polarforschung Überraschung in der Arktis: Fischbestände unter dem Eis entdeckt

Der Arktische Ozean ist bisher weitgehend unerforscht. Auf ihrer Reise mit der „Polarstern“ durch die zentrale Arktis ist es Forscher*innen erstmals gelungen, die Fischbestände unter der Eisdecke genauer zu untersuchen – mit erstaunlichem Ergebnis.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Artenschutz Wale sind auf ihren Wanderrouten zunehmend gefährdet

Zu viel Fischerei, Schifffahrt und Plastik im Meer: Ein WWF-Bericht warnt mit neuen wissenschaftlichen Daten vor Gefahren für Wale entlang ihrer Wanderrouten in den Weltmeeren.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW