Eine Frau und ein Mann zerren jeweils an dem Arm einen kleinen Mädchens, welches in der Mitte von beiden steht. (Foto: Colourbox, Model Foto: Colourbox.de -)

SWR2 Wissen

"Maisie" von Henry James – Roman eines Scheidungskindes

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (24,5 MB | MP3)

Ehescheidungen gehören heute ebenso zur gesellschaftlichen Realität wie Stief- und Patchworkfamilien. Und immer wieder wird diskutiert, welche Folgen eine Scheidung für die Kinder hat. Eine frühe literarische Verarbeitung der Problematik ist der Roman "Maisie" von Henry James. Bereits 1897 befasste sich der Schriftsteller mit den Wirkungen eines "Rosenkriegs" auf die Kinderseele. Er fühlte sich in ein etwa sechs Jahre altes Mädchen ein, dessen Eltern den Kampf ums Sorgerecht nur führen, um sich gegenseitig für das Scheitern ihrer Ehe zu bestrafen. Und natürlich geht es dabei auch ums liebe Geld. Das Kind wird zum Spielball und zum Instrument dieses Kampfes. Es wird manipuliert, belogen und betrogen. Doch langsam gelingt es dem Mädchen, eine Strategie gegen die Zerreißproben zu entwickeln.

Produktion 2013

Wechselmodell Mal zu Mama, mal zu Papa – Wenn Kinder zwei Zuhause haben

In den vergangenen Jahren haben sich immer mehr Ex-Partner auf das sogenannte Wechselmodell geeinigt: Sie übernehmen die Betreuung des Kindes jeweils etwa zur Hälfte.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gesellschaft Mediation statt Gerichtsstreit – Familienkonflikte lösen

Bei Trennung, Konflikten am Arbeitsplatz, Streit ums Erbe: Mediation hilft, eine Einigung zu finden, mit der die Streitparteien gut leben können. Es müssen aber alle mitmachen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN