UNESCO Weltkulturerbe

Dombaumeisterin digitalisiert Sophien-Kathedrale in Kiew wegen drohender Zerstörung

STAND
Sophienkathedrale Kiew (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Ukrinform)
Die Sophienkathedrale in Kiew mit ihren vergoldeten Kuppeln gehört seit 1990 zum Weltkulturerbe der UNESCO und gilt als herausragendes Bauwerk europäisch-christlicher Kultur. Ukrinform

Die aus dem 11. Jahrhundert stammende Kiewer Sophienkathedrale soll im 3-D-Format digitalisiert werden. Dies kündigte der Vorsitzende der Europäischen Dombaumeister, Wiens Dombaumeister Wolfgang Zehetner, am 20. September bei einer Tagung der Vereinigung in Greifswald an.

Die Kiewer Dombaumeisterin habe dies auch mit Blick auf eine mögliche Zerstörung des Gotteshauses durch Kriegsbeschuss entschieden. Eine Digitalvorlage würde im Zweifelsfall eine Rekonstruktion „sehr erleichtern". Bis zum 24. September befassen sich in Greifswald rund 100 Experten mit dem Erhalt von herausragenden Sakralbauten.

Pariser Notre-Dame war nicht digitalisiert

„In Notre-Dame wäre man froh gewesen, wenn man eine solche digitale Erfassung gehabt hätte", sagte Zehetner unter Verweis auf die Brandkatastrophe in der Pariser Kathedrale vor drei Jahren. Bei dem Treffen der Dombaumeister geht es laut Zehetner grundsätzlich um die „immer wiederkehrende Herausforderung", die historisch und architektonisch wertvolle Bausubstanz zu erhalten und eine heutige Nutzung der Gotteshäuser zu ermöglichen.

Der Europäische Dombaumeisterverein geht auf ein Treffen von elf Dombau- und Bauhüttenmeistern im Jahr 1975 zurück. In der Folge tagten die Experten jedes Jahr. 1998 wurde der Verein offiziell gegründet. Heute gehören den Angaben zufolge 150 Mitglieder aus ganz Europa der überkonfessionellen und unabhängigen Organisation an

Rheinland-Pfalz

Katastrophenschutz wird ausgebaut RLP testet 3D-Modell gegen zukünftige Hochwasserkatastrophen

Ein 3D-Modell soll künftig für jeden Ort in Rheinland-Pfalz präzise anzeigen, wie sich Wassermassen bei Starkregen verteilen. Damit soll der Hochwasserschutz verbessert werden.  mehr...

Diskussion Welche Zukunft hat Notre-Dame?

Es diskutieren: Prof. Dr. Jürgen Ritte - Literaturwissenschaftler, Paris, Prof. Dr. Barbara Schock-Werner - Kölner Dombaumeisterin a.D., Sabine Wachs - ARD-Korrespondentin, Paris, Moderation: Michael Köhler  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Kulturelle Praxis UNESCO erklärt Ukrainische Borschtsch-Zubereitung zum Immateriellen Kulturerbe

Die UN-Kulturorganisation UNESCO  hat die Zubereitung von Borschtsch zum Immateriellen Kulturerbe erklärt. Der Unesco-Ausschuss für das Immaterielle Kulturerbe habe am 1. Juli auf einer außerordentlichen Sitzung entschieden, die ukrainische Art der Zubereitung der Rote-Beete-Suppe in die Liste der erhaltungsbedürftigen immateriellen Kulturformen aufzunehmen, teilte die Deutsche UNESCO-Kommission in Bonn mit. Damit reagierte das Gremium auf einen Dringlichkeitsantrag der Ukraine.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR