Eine Nonne beim beten (Foto: Getty Images, Thinkstock -)

SWR2 Wissen | ARD-Themenwoche: "Woran glaubst Du?"

Konvertiten – Warum Menschen ihren Glauben wechseln

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (26 MB | MP3)

Die Reformation war die größte Massenkonversion der Neuzeit. Wer konvertierte, besser: vom Landesherrn konvertiert wurde, wechselte die religiösen Fronten, das Bekenntnis, das Dogma. Wer ausscherte, galt als Verrückter, Verräter oder Opfer einer Gehirnwäsche.

Heutzutage werden vordem unauffällige junge Männer durch geschickt gemachte Videos zu muslimischen Gotteskriegern, tüchtigen Handwerksmeistern wird von Psychosekten der Kopf verdreht, andere stürzen sich im Namen eines abstrusen Ufo-Glaubens sogar in den kollektiven Selbstmord.

Dabei wissen Konversionsforscher schon längst, dass Konversionen höchst selten aus dogmatischen Gründen vollzogen werden. Aber warum konvertieren Menschen dann?

Radikalismus „Politischer Islam“ in Deutschland – Gefahr oder Panikmache?

Ihr Ziel ist die Scharia. Doch wollen sie erklärtermaßen gewaltfrei dahin kommen. Wie geht der „legalistische Islamismus“ vor, den die Sicherheitsbehörden mit Sorge betrachten?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gesellschaft Verschwörungsmythen – Was tun, wenn Familie und Freunde abdriften?

Great Reset, QAnon, Pizzagate, der Deep State oder Fernsteuerung mittels Impfung durch Bill Clinton: In der Corona-Pandemie glauben mehr Menschen an Verschwörungsmythen. Wieso sind die gerade in Krisenzeiten so attraktiv? Und was hilft, um Betroffene beim Ausstieg zu unterstützen?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2