Sachbücher

Klimakrise – Die Buchmesse diskutiert die Rettung der Welt

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,9 MB | MP3)

Während auf den Straßen wieder für mehr Klimaschutz demonstriert wird und in Berlin bei den Koalitionsverhandlungen um eine neue Klimapolitik gerungen wird, diskutiert auch die Frankfurter Buchmesse über die Klimakrise. Zum Thema sind auch einige neue Bücher erschienen.

Gespräch Frankfurter Buchmesse eröffnet unter dem Motto Re:connect

“1400 Veranstaltungen mit 300 Autoren sind schon mehr als man Anfang des Jahres zu erhoffen vermag”, sagt SWR2 Literaturredakteur Carsten Otte. Es gebe ein strenges Hygienekonzept und nur einen zentralen Eingang. Der inhaltliche rote Faden der Messe sei die Frage, wie wir künftig leben wollen. Themen sind dann zum Beispiel Meinungsfreiheit, Migration, Klimawandel und Identitätspolitik. “Im Vorfeld gab es als Debattenexperiment eine Schifffahrt mit mehreren Autorinnen und Autoren, die ein Manifest dazu geschrieben haben.” Sie haben wohl erst das Boot verlassen dürfen, als das Schriftstück fertig war. Die Buchmesse und ihre Paneldiskussionen gehen noch bis Sonntag, den 24. Oktober, und sind für Besucherinnen und Besucher geöffnet.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Kommentar In der Arschlochgasse - Der „Jungeuropa“-Verlag auf der Frankfurter Buchmesse

Mit dieser schreibenden Männergruppe braucht niemand zu reden. Die Bücher des „Jungeuropa“-Verlages sind ebenso schrill wie rechtsradikal.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kommentar Gastland Kanada bei der Frankfurter Buchmesse - Im Zeitalter der papierlosen Postpandemie

Der Pavillon des Gastlandes Kanada auf der Frankfurter Buchmesse ist ein meditatives Multimediaspektakel, das sich von der klassischen Buchkultur verabschiedet.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Klima: aktuelle Beiträge

Nobelpreis Klimaforschung: Klaus Hasselmann wird der Physik-Nobelpreis übergeben

Hasselmann war der Physik-Nobelpreis Anfang Oktober für seine Forschungen zur Vorhersage des Klimawandels zuerkannt worden. Der 90-Jährige teilt sich die Auszeichnung mit seinem US-japanischen Kollegen Syukuro Manabe sowie dem Italiener Giorgio Parisi.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Aula Wolkenforschung kann in der Pandemie helfen | Atmosphärenforscherin Mira Pöhlker

Wie Wolken entstehen und welche Rolle sie für unser Klima spielen, erforscht Mira Pöhlker, Professorin für Experimentelle Aerosol- und Wolkenmikrophysik. Dass ihre Arbeit auch zur Pandemie-Bekämpfung beiträgt, hat sie überrascht. Darüber erzählt sie SWR Wissenschaftsredakteur Gábor Páal im Gespräch. | Mira Pöhlker ist Professorin für Experimentelle Aerosol- und Wolkenmikrophysik an der Universität Leipzig. | Mehr zur Sendung: http://swr.li/wolkenforschung | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Ampel-Regierung - Koalitionsvertrag im Klimacheck

"Mehr Fortschritt wagen" - das ist die Überschrift des Koalitionsvertrags der Ampel-Parteien. Doch wie viel Fortschritt findet sich darin bei den Plänen zu Klima & Umwelt? Reichen die Vorhaben aus, um das 1,5 Grad-Ziel zu erreichen? Wo könnte es in Zukunft zu Diskussionen zwischen SPD, Grünen und FDP kommen? Wie realistisch sind die Pläne? Das und mehr diskutieren Werner & Tobi mit Prof. Dr. Niklas Höhne, Experte für Klimapolitik und Mitbegründer des NewClimate Institute.

Diese Podcast-Episode steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

STAND
AUTOR/IN