Klimawandel

Indiens Strom soll grüner werden – aber Kohle bleibt

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,7 MB | MP3)

Laut dem Pariser Klimaabkommen sollen bis 2030 40 Prozent des Stroms in Indien aus nicht-fossilen Quellen stammen. Zwar nutzt das Land immer mehr Solarenergie, doch von den Kohlekraftwerken verabschiedet sich Indien noch lange nicht.

Energie: aktuelle Beiträge

Luftverschmutzung Spitzenreiter in Sachen Smog: Lahore in Pakistan

Die pakistanische Millionen-Stadt Lahore gehört besonders im November zu den Städten mit der schlechtesten Luftqualität der Welt.
Für die Menschen vor Ort eine enorme gesundheitliche Belastung. Die Hauptursachen sind der Verkehr und die Kohleverbrennung.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Energie Diskussion um Atomkraft bei der Klimakonferenz COP26

Um die Klimaziele zu erreichen, setzt Frankreich auch auf Atomenergie. Das hat Präsident Emmanuel Macron in einer Rede gesagt. Andere Länder haben den Atom-Ausstieg beschlossen. Die Rolle der Atomkraft ist auch Thema bei der Weltklimakonferenz in Glasgow.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Physik Vor 220 Jahren: Alessandro Volta stellt erste Batterie vor

Wie lässt sich Energie speichern? Das war lange ein Rätsel. Am 7.11.1801 stellt der italienische Physiker Alessandro Graf Volta die erste Batterie vor. Die Zutaten: dünne Streifen Kupfer, Pappe und Zink, jeweils getrennt durch feuchtes Leder. Außerdem: seine Zunge!  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

ReiseWissen Indien

Sie reisen nach Indien? Mit unseren Sendungen können Sie sich einstimmen und informieren: über Ayurveda, gesellschaftlichen Wandel, über Erleuchtungssuchende und Hilfsorganisationen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN