STAND

Es diskutieren:
Prof. Dr. Caspar Hirschi, Historiker, Universität St. Gallen
Prof. Dr. Annette Leßmöllmann, Wissenschaftskommunikation, KIT, Karlsruhe
Martin Schneider, Leiter der SWR-Wissenschaftsredaktion Fernsehen
Moderation: Sonja Striegl

Audio herunterladen (39,5 MB | MP3)

Virologen und Pandemie-Experten stehen in der Corona-Krise im Rampenlicht wie nie zuvor in Deutschland. Auf einmal hängt die Republik an ihren Lippen. Und die Politik baut ihre Entscheidungen auf den Erkenntnissen der Forscher auf. Was hier sichtbar wird, ist eine Sehnsucht nach der klaren Rationalität der Wissenschaft in einer unübersichtlichen, ja bedrohlichen Zeit.

Was aber ist die Aufgabe von Wissenschaftlern in einer Demokratie? Wie sollen sie von ihren Erkenntnissen und den komplizierten Zusammenhängen erzählen? Sollen sie mehr als beraten, nämlich Lösungen vorschlagen? Und: Welche Experten werden überhaupt gehört?


Buchtipp:
Caspar Hirschi: Skandalexperten, Expertenskandale - Geschichte eines Gegenwartsproblems. Matthes und Seitz, 2018, EUR 28
https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/skandalexperten-expertenskandale.html

Gesellschaft Wie politisch darf Wissenschaft sein?

Sie geben Interviews, beraten in der Corona-Krise als Experten oder engagieren sich für den Klimaschutz. Wissenschaftler sind öffentlich präsent. Dafür ernten sie aber auch Kritik.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN