STAND
AUTOR/IN

Eine blaue Glasperle aus Esperstedt in Sachsen-Anhalt wirft ein neues Licht auf frühe Handelsbeziehungen. Die Perle ist mehr als 3000 Jahre alt und stammt aus Mesopotamien. Ähnliche Funde hat es in Dänemark gegeben.

Im Rahmen eines europäischen Forschungsprojekts haben Archäologen die Handelsbeziehungen in der späten Bronzezeit zwischen Nordeuropa und dem Nahen Osten untersucht. Die blauen Glasperlen aus Mesopotamien oder Ägypten waren für die Menschen der Bronzezeit offenbar von hohem rituellen Wert und wurden über ein Netz von Handelswegen gegen Bernstein aus dem Ostseeraum getauscht.

Meeresbiologie Quallen-Invasion in der Ostsee – „Meerwalnuss“ breitet sich stark aus

Seit Jahren sorgt eine eingeschleppte Quallen-Art in der Ostsee für Aufsehen: die „Meerwalnuss“, die zu den Rippenquallen gehört. Das bedeutet höchste Alarmstufe für einheimische Fischarten wie Dorsch und Hering. Was sind die Folgen für das Ökosystem der Ostsee wirklich?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN