SWR2 Wissen

Frühe Kulturen im Klimastress und ihre Antworten auf Hitze, Dürre und Kälte

STAND
AUTOR/IN

Klimaumschwünge forderten schon die Menschen der Stein- und Bronzezeit heraus. Wurde es heißer, kälter oder trockener, mussten sie Traditionen aufgeben, neue Ideen erproben.

So bauten sie in der Arktis plötzlich Festungen oder domestizierten im Zweistromland neue Pflanzen. Als der Monsun in Zentralchina ausblieb, schwangen sich die ehemals sesshaften Bauern aufs Pferd und erfanden nebenbei die Hose. Wer innovativ war, konnte vielen Klimaänderungen trotzen. Versanken ganze Landschaften im Meer, blieb nur, weiterzuziehen.

Archäologie: aktuelle Beiträge

Aula Eine Revolution in der Jungsteinzeit | Wie der Mensch sesshaft wurde, erzählt der Archäologe Raiko Krauß

Homo sapiens wird im Verlauf seiner Entwicklungsgeschichte vom Jäger und Sammler zum sesshaften Bauern - der Beginn unserer heutigen modernen Lebensweise. Ralf Caspary im Gespräch mit dem Tübinger Archäologen Professor Raiko Krauß, wie und warum es dazu kam.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Trier

Archäologie Zeitreise in 3D zu Römern und Rittern: App der Uni Trier lässt archäologische Orte auferstehen

Mehr als 100 Orte zwischen Luxemburg und dem Hunsrück hat die Archäologie der Uni Trier virtuell rekonstruiert: Mit der neuen ARGO-App lassen sie sich vor Ort maßstabsgetreu auf das Tablet holen. So erscheint plötzlich eine römische Villa auf einem Rapsfeld oder ein keltisches Grab auf einer Waldlichtung. Beweglicher, billiger, bildhafter – die App ist ein Gewinn für Tourist*innen, für Schulklassen und für die Wissenschaft.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Paläontologie Es gab sie doch: Neue Knochenfunde des sibirischen Einhorns

Eine Mischung aus Büffel und Nashorn – so könnte das sibirische Einhorn ausgesehen haben. Mit dem mystischen Pferdewesen hat es wenig gemein. Neue Knochenfunde zeigen, dass das Einhorn wahrscheinlich vor 30.000 Jahren gelebt hat und dem modernen Menschen begegnet sein könnte.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klima: aktuelle Beiträge

Umweltschutz Ist der Kampf gegen das Ozonloch eine Geschichte ohne Happy End?

Als das Ozonloch 1985 über der Antarktis entdeckt wurde, setzten sich Klimaschützer*innen schnell und erfolgreich dafür ein, dass FCKW verboten wurden. Infolgedessen schloss sich das Ozonloch langsam. Doch nun kommt der Klimawandel dieser Erfolgsgeschichte in die Quere.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimawandel Wie uns der Klimawandel krank macht – mehr Heuschnupfen und Hautkrebs

Heißere Sommer, mildere Winter – der Klimawandel schadet nicht nur Tier und Umwelt. Auch uns Menschen macht er krank. Das zeigen Ergebnisse der bundesweiten BKK-Studie. Schon jetzt haben Krankheiten wie Hautkrebs und Heuschnupfen deutlich zugenommen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Küstenschutz Der Sandmotor in den Niederlanden: Küstenschützer und Kitesurf-Arena

Der Meeresspiegelanstieg bedroht vor allem tiefliegende Küstengebiete. Für die Niederländer*innen ist das Wasser nicht nur Feind, sondern auch Freund. Der Sandmotor an der südholländischen Küste soll vor allem dem Küstenschutz dienen – aber nicht nur.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2