STAND
AUTOR/IN

Friedrich Engels wurde am 28. November 1820 in Barmen (heute ein Stadtteil von Wuppertal) geboren und starb am 5. August 1895 in London.

Audio herunterladen (25,5 MB | MP3)

Früher Marx oder später Engels – in den Diskussionen der 1970er-Jahre ging es heiß her. Marx galt als großer Dialektiker, Engels eher als Schmalspurphilosoph.

Tatsächlich war Friedrich Engels (1820 - 1895) eine eigenständige Persönlichkeit und setzte eigene Akzente. Er war Unternehmer, Philosoph und Sozialkritiker, Journalist, Revolutionär und Visionär. Ohne seine finanzielle und inhaltliche Unterstützung hätte es den „Marxismus“ wohl nie gegeben.

Porträt Karl und Jenny Marx – Der Revolutionär und die Baronesse

Der Revolutionär und die Baronesse. Marx' Werk wäre ohne seine Frau Jenny nicht möglich gewesen. Die Adlige war Journalistin und überzeugte Sozialistin und kämpfte mit ihm.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Porträt Der russische Anarchist Michail Bakunin: "Wir sind Feinde jeglicher Macht"

Bakunins Entwurf eines Staates war die Anarchie, das heißt: Leben ohne Zwang und Gewalt, ohne Ausbeutung, ohne Kontrolle von oben. Seine Ideen werden bis heute kritisch diskutiert.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

200 Jahre Karl Marx Karl Marx im Silicon Valley – Der neue Sozialismus in den USA

Milliardäre und Obdachlose: Die rasante wirtschaftliche Entwicklung im Silicon Valley hat viele Einwohner sozial abgehängt. Marxistische Gruppen finden dort immer mehr Anhänger.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gespräch Cotton-Lord und Arbeiterführer: Ausstellung über Friedrich Engels in Wuppertal

"Friedrich Engels hat ein ambivalentes Leben geführt - als wohlhabender Cotton Lord in England und als Arbeiterführer", sagt der Wuppertaler Kurator Torsten Dette. Man müsse ihm aber zugute halten, dass er mit seinem Geld die Familie von Karl Marx unterstützt habe. Bei ihren Schriften haben sich Engels und Marx ergänzt: Marx galt als das Genie und Engels organisierte und mahnte Marx zur Arbeit Da sich Engels aber immer im Hintergrund gehalten habe, hätten die Werke von Marx mehr Bedeutung erlangt. Engels entscheidendes Werk sei „Die Lage der arbeitenden Klasse in England“. Torsten Dette hat in Wuppertal eine Engels-Sonderausstellung zum 125. Todestag des Revolutionärs mit kuratiert.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gesellschaft 125. Todestag von Friedrich Engels: Aktualität der Ungleichheit

Friedrich Engels, Philosoph, Gesellschaftstheoretiker und Co-Autor des „Manifests der Kommunistischen Partei“ ist am 5. August vor 125 Jahren in London gestorben. Sein Werk überlebte die ideologische Inbesitznahme durch Lenin, die Sowjetunion und die DDR, und scheint heute angesichts wachsender Ungleichheit aktueller denn je.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Hörspiel Christoph Korn: Riot

"Riot" ist ein pop-musikalisches Hörspiel, das zu Friedrich Engels 200. Geburtstag dem Aufstand gegen Ungerechtigkeit gewidmet ist, dem revolutionären Akt, der die Zeit anhält und verschwistert ist mit der Liebe zu den Schwachen (pauper). Ein Stück, das Friedrich Engels aus dem historischen Korsett zu befreien und für eine heutige Rezeption zu öffnen versucht.  mehr...

SWR2 Hörspiel-Studio SWR2

Porträts in SWR2 Wissen Biografien

Leben und Werk berühmter und bedeutender Frauen und Männer aus Wissenschaft und Kultur. In SWR2 Wissen zu hören und als Podcast verfügbar.  mehr...

STAND
AUTOR/IN