STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (7,2 MB | MP3)

Rund 1,6 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Demenz, die häufigste Form ist Alzheimer. Bisher ist die Diagnose aufwendig: eine Rückenmark-Biopsie oder ein Hirnscan. Jetzt haben Forschende zwei neue Ansätze, wie man Alzheimer im Blut nachweisen könnte.

Ralf Caspary im Gespräch mit Ulrike Till

Medizin und Gesundheit: aktuelle Beiträge

Medizin Studie: Überarbeitung führt weltweit zu hunderttausenden Toten

Wer 55 Stunden oder mehr pro Woche arbeitet, gefährdet sein Leben. Herzinfarkt oder Schlaganfall sind häufig die Folge. Im Jahr 2016 sind laut einer UNO-Studie weltweit mehr als 700.000 Menschen an den Folgen von Überarbeitung gestorben.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Nicht nur nach Covid-19: So hilft die Riechtherapie gegen Krankheiten

Riechtraining kann vielleicht helfen, Krankheiten zu behandeln, und zwar nicht nur den verlorengegangenen Geruchssinn nach Covid-19. Studien zeigen: Das Schnuppertraining kann helfen gegen Schlafstörungen oder Schmerzen und kann vielleicht vorbeugen gegen nachlassende intellektuelle Fähigkeiten im Alter.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Genforschung Durchaus auch positiv: So beeinflussen Viren die menschliche Evolution

Ein Virus ist so etwas wie ein kleiner Schnipsel von DNA, der nicht allein lebensfähig ist. Wie ein Parasit nutzt es deshalb unsere Zellen, um sich selbst zu vermehren. Überbleibsel dieser Viren-DNA kann sich mit dem Genom weitervererben und sich auch auf die Evolution des Menschen auswirken.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW