Umwelt

Forschung, Naturschutz, Tourismus: Das regelt der Antarktisvertrag

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,9 MB | MP3)

Die Antarktis ist das größte Naturschutzgebiet der Erde. Was dort erlaubt ist und was nicht, regelt der Antarktisvertrag. 50 Länder haben ihn unterzeichnet. Bei der Antarktis-Konferenz geht es gerade um künftigen Tourismus und neue Forschungsprojekte für Mars-Missionen.

Artenschutz Antarktis: US-Team zählt Weddellrobben per Satellit

Ein US-Forschungsteam hat erstmals Weddellrobben per Satellit gezählt. Mit der neuen Methode wollen die Forscher*innen mehr über die Tiere erfahren und herausfinden, was die Robben über den Klimawandel in der Region verraten können.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Landwirtschaft Erfolgreich: Gemüseanbau in der Antarktis

Forschende des deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt DLR wollten es wissen und bauten in der Antarktis ein High-Tech-Gewächshaus, rund 400 Meter von der Forschungsstation Neumayer III entfernt, um Gemüse anzubauen! Mit großem Erfolg.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Pandemie Corona im Eis: Omikron offenbar in Antarktis angekommen

Antarktis-Stationen gelten als besonders isoliert, Forschungsteams sind von der Außenwelt abgeschnitten. Dennoch macht sich das Coronavirus gerade in einer belgischen Forschungsstation breit, offenbar hat die Omikron-Variante den Südkontinent erreicht.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Die Pole der Erde (1/2) Die Antarktis – Ein Kontinent für die Forschung

Die Antarktis steht seit 1961 unter Schutz. Sie birgt Antworten zur Entstehung der Erde und ihr bis zu fünf Kilometer dicker Eispanzer spielt eine zentrale Rolle im Klimawandel.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

SWR2 Wissen: Feature am Feiertag Verloren im Eis – Shackletons antarktische Odyssee

Es hätte die großartigste Polarfahrt ihrer Zeit werden sollen: Doch Shackletons Schiff "Endurance" wurde vom Eis zerdrückt. Unter unsäglichen Mühsalen überlebte die Besatzung.  mehr...

SWR2 Wissen: Feature am Feiertag SWR2

STAND
AUTOR/IN