Luftfahrt

Fliegen wir bald wieder mit Überschall-Geschwindigkeit?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,2 MB | MP3)

Nach dem Absturz der Concorde von Air France im Jahr 2000 wurde das Überschall-Flugzeug drei Jahre später ausgemustert. Der Traum vom Überschallfliegen ist aber geblieben. Mehrere Firmen arbeiten an neuen Passagier-Jets. Ein Ziel: Der Überschall-Knall soll leiser werden.

25.7.2000 Absturz der Concorde bei Paris

25.7.2000 | Der Flugzeugabsturz einer Concorde in Paris läutet das Ende dieses Flugzeugtyps ein, auf den Frankreich so stolz war. Diese Überschallmaschine, die 1976 in Betrieb genommen wurde, flog die Strecke Paris – New York in 3,5 Stunden, verbrauchte allerdings auch Unmengen an Treibstoff. Auch am 25. Juli 2000 sollte sie diese Strecke fliegen mit hundert, überwiegend deutschen Charter-Urlaubern an Bord. Zwei Minuten nach dem Start kommt es zur Katastrophe.  mehr...

Umweltschutz Klimakompensation – Fliegen mit gutem Gewissen?

Von Stefanie Peyk und Antje Diekhans  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Klimawandel Der Traum vom grünen Fliegen – Flugverkehr in der Klimakrise

Moderne Flugzeugflügel, synthetische Treibstoffe, andere Flugrouten – Forscher wollen das Fliegen klimafreundlicher machen. Passagiere könnten auch einfach seltener fliegen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN