SWR2 Wissen: Aula

Ewige Rätsel? – Schwarze Löcher im Universum

STAND

Gespräch mit Heino Falcke

Audio herunterladen (27,6 MB | MP3)

Die Medien sprechen von einer "Weltsensation": Anfang April 2019 präsentiert der Astrophysiker Heino Falcke das erste Bild eines Schwarzen Lochs - ein Wendepunkt in der Astronomie. Das Foto wurde aus zahlreichen Daten zusammengebaut, die über Radioteleskope auf der ganzen Welt gesammelt worden waren. Es ist damit Resultat einer Gemeinschaftsleistung vieler Forschenden. Wobei dieses Bild noch viele Rätsel enthält - wie überhaupt das Schwarze Loch Sinnbild ist für das unendliche Universum, das unseren Verstand immer wieder in seine Grenzen verweist. Ein Interview mit dem Astrophysiker Professor Heino Falcke.

Heino Falcke ist Professor für Astrophysik und Radioastronomie am Institut für Mathematik, Astronomie und Teilchenphysik (IMAPP) der naturwissenschaftlichen Fakultät der Radboud Universität in Nimwegen.

Von dieser Sendung ist kein Manuskript verfügbar.

STAND
AUTOR/IN