STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (5,3 MB | MP3)

Einige Corona-Impfstoffe sind genbasiert. Sie arbeiten mit mRNA. Die Sorge, dass der Impfstoff damit das menschliche Erbgut langfristig ändert, ist unbegründet. Die mRNA dringt nicht in den Zellkern ein und ist zudem nach zwei Tagen vollständig abgebaut.

Jochen Steiner im Gespräch mit SWR Medizinredakteurin Ulrike Till

Hoffnungsträger mRNA-Impfstoff Wie mRNA auch bei der Heilung von Krebs helfen könnte

Durch die Corona-Pandemie haben die mRNA-Impfstoffe den Durchbruch geschafft. Doch ganz neu ist der Ansatz nicht. Die mRNA-Technik kommt eigentlich aus der Krebsforschung.  mehr...

Coronavirus: aktuelle Beiträge

Corona Lage „Delta-Variante im Blick behalten, aber nicht in Panik verfallen“.

Die Inzidenzen sinken, die Zahl der Geimpften steigt. Gleichzeitig wachsen die Bedenken wegen der Delta-Variante des Corona Virus. Noch ist nicht klar, ob die wieder zu mehr schweren Covid-Fällen führt. Aber Panik ist nicht angebracht, meint der Mainzer Virologe Prof. Bodo Plachter im Gespräch mit Jochen Steiner.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Faktencheck: Schwächt der Biontech-Impfstoff das Immunsystem?

Eine niederländische Studie hat untersucht, wie sich eine Biontech-Impfung auf die angeborene Immunantwort auswirkt. Die Studie schlägt bei Impfkritikern hohe Wellen. Doch sie wird falsch interpretiert.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Biontech will die mRNA-Technologie gegen Hautkrebs nutzen

Biontech ist bekannt für den hochwirksamen Covid-19-Impfstoff. Die mRNA-Technik könnten Mediziner auch in der Krebsbehandlung nutzen. Der erste Proband einer Phase-II-Studie hat nun ein Mittel gegen schwarzen Hautkrebs bekommen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW