Gesundheit

Deshalb ist Hitze für den Körper so anstrengend

STAND
AUTOR/IN
Anja Braun

Audio herunterladen (2,4 MB | MP3)

Wenn die Temperaturen steigen, fangen wir an zu schwitzen. Auch Kopfschmerzen und Schwindel können durch die Hitze ausgelöst werden. Der Körper muss auf Hochtouren arbeiten. Aber was passiert da genau und wer muss sich wie vor Hitze schützen?

SWR Wissen Hitze – wie man sich am besten schützt

Vor allem für ältere Menschen kann länger anhaltende Hitze eine mitunter lebensbedrohliche Belastung sein. Wie können wir uns gesundheitlich vor den Hitzefolgen schützen?  mehr...

Baden-Württemberg

SWR Aktuell Wie manche Städte in Baden-Württemberg für Abkühlung sorgen wollen

Wie schützt man die Bevölkerung vor dem immer heißer werdenden Klima? Mannheim hat einen Plan - als eine der wenigen Städte in Deutschland.  mehr...

Hitzewelle So funktionieren Hitze-Notfallpläne in Spanien, Frankreich und Belgien

Hitze kann für uns bedrohlich sein. Vor allem für Ältere, Schwangere, Kinder und Menschen, die gesundheitlich nicht ganz fit sind. In Spanien, Frankreich und Belgien gibt es dafür unterschiedliche Pläne, wie man die Menschen schützt und Todesfälle verhindern will.  mehr...

Musikthema Musikinstrumente im Hitzetest

Alles stöhnt unter der Hitzewelle im Sommer: Mensch und Natur, Verkehr und Wirtschaft. Aber betrifft die Hitze auch die Musik? Wie sieht es beispielsweise bei Instrumenten aus? Leiden auch sie unter der Hitze? Ja, sagt Jan Ritterstaedt und hat sich auf die Suche nach musikalischen Schweißperlen gemacht.  mehr...

Hitzewelle Wie weit sind Hitzeschutzpläne im Südwesten?

Vor dem Hintergrund der Hitzewelle und stark steigender Temperaturen hat der Ärzteverband Marburger Bund einen nationalen Hitzeschutzplan gefordert. Wo gibt es in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg schon Pläne, wie die Menschen besser vor Hitze zu schützen sind?  mehr...

Gesundheit Deshalb ist Hitze für den Körper so anstrengend

Wenn die Temperaturen steigen, fangen wir an zu schwitzen. Auch Kopfschmerzen und Schwindel können durch die Hitze ausgelöst werden. Der Körper muss auf Hochtouren arbeiten. Aber was passiert da genau und wer muss sich wie vor Hitze schützen?  mehr...

Gespräch Große Hitzewelle: Viel trinken, wenig bewegen

„Bei der Umsetzung von Vorsorgemaßen gegen Hitzewellen hapert es seitens der Behörden und der Politik“, sagt der Biometrologe Prof. Andreas Matzarakis bei SWR2. Das liege besonders daran, dass die Bürgerinnen und Bürger nur unzureichend über mögliche Maßnahmen informiert seien.
Der Experte vom Zentrum für Medizin-Meteorologische Forschung rät dazu, sich ein Hitzewarnsystem zum Beispiel per App zu zulegen. Daneben sollte man bei akuter Hitze viel trinken und sich möglichst wenig bewegen.
In der kommenden Woche sollen die Temperaturen laut Metrologen auf über 37 Grad steigen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN
Anja Braun