SWR2 Wissen

Der Urknall – Ein physikalischer Mythos

STAND
AUTOR/IN
Uwe Springfeld
Uwe Springfeld (Foto: David Springfeld)

Audio herunterladen (30,3 MB | MP3)

Wie die Welt entstand? Mythen geben Antwort. Von denen der Maori über die Bibel bis zu den Maya.

Auch die moderne Naturwissenschaft hat einen Mythos formuliert, den vom Urknall. Auch er tritt mit dem Anspruch auf, die Wahrheit zu sagen. Doch warum sollte der Mythos vom Urknall zutreffender sein als die Bibel, als der Mythos der Maori? Zumal es, wenn es nach den Naturwissenschaften geht, gar kein Universum in heutiger Form geben dürfte.

Der naturwissenschaftliche Mythos braucht dringend eine Ergänzung – und Physiker arbeiten daran.

Was die Welt im Innersten zusammenhält (1/3) Religion und der Urknall

Obwohl sich viele Physiker oft genug in spekulative Bereiche vorwagen, scheuen sie sich vor der Auseinandersetzung mit einer theologischen Kernfrage.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Kosmologie Das James-Webb-Weltraumteleskop – Eine neue Ära der Astronomie beginnt

Sterne sehen, die 200 bis 300 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden sind. Hinweise auf frühste Schwarze Löcher, die Dunkle Materie und eine zweite Erde. Diese Hoffnungen ruhen auf James Webb.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Karlsruhe

Schöpfungsgeschichte auf Keramikreliefs Projekt "Genesis": Umstrittene Lüpertz-Kunstwerke im Karlsruher Untergrund

Mit 14 riesigen Keramikreliefs will der Künstler Markus Lüpertz die Schöpfungsgeschichte in den unterirdischen Haltestellen in Karlsruhe darstellen. Doch die Kunstwerke werden nicht rechtzeitig fertig.  mehr...