STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (22,6 MB | MP3)

Der Raum am Rhein mit seinem Zentrum im heutigen Rheinland-Pfalz war über Jahrhunderte hinweg die politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrallandschaft Europas. Auf einer Strecke von nur 100 Kilometern standen hier einst die mächtigen Kathedralen von Mainz, Worms und Speyer neben jüdischen Talmudschulen und Synagogen.

Am Rhein lag, wie der Chronist Otto von Freising im 12. Jahrhundert schrieb, die "größte Kraft des Reichs".

Die Mainzer Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“ widmet sich dem Beziehungsgeflecht in dieser besonderen Region.

Diskussion Von Karl dem Großen bis Barbarossa: Wie mächtig waren die Herrscher des Mittelalters?

Es diskutieren:
Prof. em. Dr. Johannes Fried, Historiker, Universität Frankfurt a.M.
Thomas Metz, Generaldirektor der Landesbehörde "Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz", Mainz
Dr. Heike Johanna Mierau, Historikerin und Autorin, Göttingen
Moderation: Marie-Christine Werner  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Kaiser-Jahr Rheinland-Pfalz Faszinierende Geschichte(n): Gespräch mit Direktorin Birgit Heide über die Kaiser-Schau

Kunscht!-Moderatorin Ariane Binder spricht mit der Direktorin des Landesmuseums Mainz, Birgit Heide, über die mittelalterlichen Kaiser und ihrer Reisefreudigkeit, was von ihrer Machtpolitik bis heute gültig ist und über hochkarätige Leihgaben, wie das wohl spektakulärste Ausstellungsstück, die Liederhandschrift "Codex Manesse".  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Ausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“: Große Landesausstellung in Mainz

Von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa haben die Kaiser über 500 Jahre lang die Geschicke halb Europas bestimmt. Der Raum am Rhein entwickelte sich mit der Kaiserkrönung Karls des Großen zu einem wichtigen Machtzentrum des Mittelalters. Die große Landesausstellung in Rheinland-Pfalz will diesen Teil der mittelalterlichen Geschichte gebührend beleuchten mit vielen Original-Exponaten aus der Zeit im Landesmuseum Mainz.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch „Säulen der Macht“: Kostbare Original-Exponate im Landesmuseum Mainz

Die Macht der Kaiser und Könige im Mittelalter sei eine Macht aus dem Sattel heraus, erzählt Bernd Schneidmüller, Historiker und wissenschaftlicher Leiter der Ausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“ im Landesmuseum Mainz. Die wichtigste Säule ihrer Macht sei dabei der unmittelbare Kontakt zu anderen Würdenträgern und Bürgern gewesen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

700 Jahre alte Liederhandschrift Hochsicherheits-Transport von Heidelberger "Codex Manesse"

Sie ist über 700 Jahre alt und enthält 426 zart bemalte Pergamentblätter: Die große Heidelberger Liederhandschrift oder auch "Codex Manesse" gilt als das kostbarste und schönste Liederbuch des Mittelalters. Nun ist der Codex auf dem Weg nach Mainz zu einer Ausstellung. Es ist eine Reise unter Hochsicherheits-Bedingungen.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Welterbe Alte jüdische Zentren am Rhein – Die SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz

SchUM leitet sich ab aus den hebräischen Namen von Speyer, Worms und Mainz: Dort entstand im Mittelalter der Verbund jüdischer Gemeinden, der Kultur, Religion und Geistesleben des europäischen Judentums entscheidend geprägt hat.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gespräch Die Mikwe von Worms wird saniert: Ein zentraler Ort der SchUM-Städte

Es gebe mehrere Probleme bei der Sanierung der Mikwe von Worms, sagt Michael Auras, Mikwe-Experte des Instituts für Steinkonservierung Mainz. Das jüdische Ritualbad aus dem Hochmittelalter ist aus Buntsandstein und gehört zu den zentralen alten jüdischen Gebäude in den SchUM-Städten Speyer, Worms und Mainz. Seit 2016 wird es saniert.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Geschichte: aktuelle Beiträge

Diskussion 150 Jahre deutsche Einheit – Was sollen wir feiern?

Das im Januar 1871 gegründete deutsche Kaiserreich war die Folge blutiger Kriege und steht heute für Demokratiefeindlichkeit und einen aggressiven Nationalismus, der zur Katastrophe des Ersten Weltkriegs führte. Andererseits ist Deutschland erst im Kaiserreich zum Nationalstaat geworden, und auch die Bundesrepublik von heute ist ohne das Jahr 1871 nicht denkbar. Steht die erste deutsche Einheit zu Unrecht in einem schlechten Ruf? Aber was sollen wir feiern? Gregor Papsch diskutiert mit Prof. Dr. Eckart Conz - Historiker, Universität Marburg, Prof. Dr. Michael Epkenhans - Historiker, Universität Hamburg, Prof. Dr. Hedwig Richter - Historikerin an der Universität der Bundeswehr München  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Zeitgeschichte Holocaust in der Ukraine – Ringen um die Erinnerungskultur

Während des Kommunismus wurde die Erinnerung an den Holocaust in der Ukraine unterdrückt oder verfälscht. Der Kampf gegen die historische Amnesie hat in dem Land gerade erst begonnen. Von Jochen Rack  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Archivradio Pandemien und andere Plagen – Historische Radioaufnahmen

Die Einführung der Polio-Impfung, die Erkenntnis, dass Rauchen Krebs verursacht, die Identifizierung des Aids-Virus. Alte Radioaufnahmen verraten, wie Deutschland früher mit Pandemien und anderen Plagen umgegangen ist. Von Gábor Paál.  mehr...

SWR2 Wissen: Archivradio SWR2

STAND
AUTOR/IN