STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (5,4 MB | MP3)

Eine Darmspiegelung kann Darmkrebs und seine Vorstufen sehr gut erkennen. Seit 2002 bieten die Krankenkassen Darmspiegelungen als Vorsorge an. Seitdem ist die Sterblichkeit deutlich gesunken, da Krebs schneller erkannt und behandelt wird.

Ralf Caspary im Gespräch mit Prof. Hermann Brenner vom Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg

Körper Wie funktioniert der Darm?

Der Darm ist ein wichtiges Organ zur Aufnahme von Nährstoffen und er ist wichtig für unser Immunsystem. Die meisten Abwehrzellen finden sich nicht in Lymphknoten oder Milz, sondern im Darm. Von Julia Seiderer-Nack | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ernährung Deshalb kann rotes Fleisch das Darmkrebsrisiko erhöhen

Zu viel rotes Fleisch richtet Schäden im Darm an, und die können zu Krebs führen. Aber was macht das Fleisch zur Gefahr? Neue Studien zeigen, dass es eine darin enthaltene Eisen-Verbindung ist, das Häm-Eisen. Es beschädigt sogar die Erbsubstanz der Zellen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin So sieht eine gute Darmkrebs-Vorsorge aus

Wie sieht eine optimale Vorsorge aus? Wie läuft eine Darmspiegelung ab? Wer sollte sich regelmäßig untersuchen lassen? Bereits zum 20. Mal steht der März in ganz Deutschland im Zeichen der Darmkrebsvorsorge. Darum spricht Christine Langer mit Dr. Susanne Weg-Remers, Leiterin des Krebsinformationsdienstes am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin KI hilft bei Früherkennung von Darmkrebs

Als erste Uniklinik in Deutschland setzt Freiburg routinemäßig bei der Darmspiegelung ein System ein, das KI-basiert Polypen erkennt und diese dem Arzt in Echtzeit ins Videobild einspielt.  mehr...

Aula Gesundheit beginnt im Darm – Strategien für ein gesundes, langes Leben

Bakterien in unserem Darm entgiften, trainieren die Immunabwehr, regeln die Verdauung. Und sie entscheiden darüber, wie bestimmte Nahrungsmittel auf Körper und Seele wirken.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Gesundheit Das Reizdarmsyndrom – Echte Krankheit oder nur lästig?

Vielen ist es peinlich, wenn es in ihrem Darm rumort. Dabei leidet jeder fünfte Deutsche einmal im Leben unter einem Reizdarm. Für die richtige Diagnose müssen Ärzte nach den Ursachen suchen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gesundheit Welche Rolle spielt der Darm bei Parkinson, Alzheimer und MS?

Es ist noch zu früh, um schon Therapien abzuleiten. Aber wir verstehen immer besser, dass es einen sehr engen Zusammenhang gibt zwischen den Bakterien im Darm, deren immunologischer Funktion, der Bildung von Botenstoffen und Fettsäuren und Entzündungen oder Veränderungen, die im Gehirn entstehen können. Von Julia Seiderer-Nack | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Darm Werden Darmbakterien beim Stuhlgang ausgeschieden?

Ja, es gehen Bakterien über den Stuhlgang nach draußen. Aber die Bakterien sind auch sehr vermehrungsfreudig. So wird das Gleichgewicht aufrechterhalten. Unter gesunden Bedingungen erneuern sich die Bakteriien immer wieder, wie auch die Darmschleimhaut sich regelmäßig erneuert. Von Julia Seiderer-Nack | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Verdauung Wie lange braucht der Darm, um Schnitzel mit Pommes zu verdauen?

Insgesamt etwa acht bis neun Stunden. Das kann aber beschleunigt werden durch Reize von außen, die den Darm sehr stark stimulieren: Aufregung, Infekte oder Medikamente. Von Julia Seiderer-Nack | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin und Gesundheit: aktuelle Beiträge

Gesellschaft Transidentität – Wenn Kinder sich ein anderes Geschlecht wünschen

Immer mehr Kinder fühlen sich fremd in dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde; sie identifizieren sich nicht damit. Die Folgen einer Geschlechtsanpassung müssen sie mit ihren Eltern und Mediziner*innen wie Psycholog*innen gut ergründen. Von Silvia Plahl. | Weiterführende Infos: www.trans-kinder-netz.de | Forschung und Studien: Deutscher Ethikrat (http://x.swr.de/s/13sp), Leitlinien AWFM (http://x.swr.de/s/awmf), Interministerielle Arbeitsgruppe „Inter- und Transsexualität​“ (http://x.swr.de/s/imag), DJI (http://x.swr.de/s/13sr). | Weitere Studien und Manuskript zur Sendung http://swr.li/transidentität | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen | Korrekturhinweis: In der Folge ist an einer Stelle die Rede hiervon: „Geschätzt wird, dass heute 2 bis 8 Prozent der Kinder und Jugendlichen eine solche Geschlechtsinkongruenz erleben.“ Richtig ist: 1,5 – 2 Prozent. Die Zahlen beruhten auf Angaben auf der Website der Charité. Die Charité hat inzwischen selbst die Zahlen, die auf einer schwedischen Studie beruhen, korrigiert.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Medizin Deshalb müssen wir weiter auf den Impfstoff von Curevac warten

Immer noch kein Impfstoff von Curevac. Der Bundesgesundheitsminister rechnet erst im August mit einer Zulassung. Ursprünglich sollte der Impfstoff schon im Juni auf dem Markt sein. Aber warum? Die Verschiebung könnte mit den Corona-Mutanten zusammenhängen, die wichtige Studien erschweren.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin UNAIDS: So will die Weltgemeinschaft AIDS besiegen

Dieses UNO-Programm ruft zu neuen Anstrengungen im Kampf gegen die Immunschwächekrankheit aus. Nur so könne das vor Jahren beschlossene Ziel erreicht werden, die vom HI-Virus ausgelöste Krankheit bis 2030 zu beenden.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW