STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (9,5 MB | MP3)

Bald könnten die Impfungen gegen das Coronavirus beginnen. Die Planungen für die nötigen Impfzentren sind schon weit fortgeschritten. Zum Impfen selbst sollte man sich eine gute Stunde Zeit nehmen für eine gesundheitliche Aufklärung, ein Arztgespräch, die Impfung selbst und die Nachbeobachtung.

Christine Langer im Gespräch mit Prof. Bernd Kühlmuß

Corona-Pandemie So wird der Corona-Impfstoff im Südwesten verteilt

Die Verteilung des Corona-Impfstoffs ist eine gewaltige logistische Herausforderung. Auch im Südwesten Deutschlands sollen dafür eigene Impfzentren eingerichtet werden.  mehr...

Coronavirus: aktuelle Beiträge

Politik Norwegen verschärft Impf-Richtlinien für Hochbetagte

Norwegen hat die Richtlinien für die Covid19-Impfung überarbeitet - und zwar für sehr alte Senior*innen mit schweren Vorerkrankungen. Der Grund: 23 Hochbetagte sind in Norwegen wenige Tage nach der Impfung verstorben. Allerdings ist nicht belegt, dass Impf-Nebenwirkungen den Tod mit verursacht haben. Die Verstorbenen hatten schwere Vorerkrankungen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Impfung Wie riskant ist die Corona-Impfung für schwer kranke Hochbetagte?

Die Meldung von 23 Todesfällen in Norwegen bei schwer kranken, sehr alten Menschen nach einer Corona-Impfung sorgt für Aufregung: Deutsche Senioren sind verunsichert, Impfskeptiker nehmen die Nachricht als Beleg dafür, sich nicht impfen zu lassen. Doch bisher gibt es keine eindeutigen Belege, dass Impf-Nebenwirkungen zum Tod geführt haben.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Grundrechte Rechtsphilosoph: Einschränkungen für Geimpfte müssen gelockert werden

In Deutschland wird kontrovers darüber diskutiert, ob Geimpfte Privilegien erhalten sollen, ob sie etwa Restaurants besuchen dürfen. Dafür spricht, dass man die Freiheitsrechte von Bürger*innen nicht mehr einschränken darf, wenn kein triftiger Grund mehr vorliegt. Martin Gramlich im Gespräch mit dem Rechtsphilosophen Prof. Uwe Volkmann.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
INTERVIEW