Bildung

Corona: Die Schulen sollten trotz Omikron geöffnet bleiben

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,9 MB | MP3)

KMK-Vorsitzende Karin Prien gegen Schulschließungen

Die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien, hat sich noch einmal gegen Schulschließungen ausgesprochen. Aus ihrer Sicht sollten sich die Bundesländer auch mit der Frage nach Quarantänezeiten beschäftigen.

Laut Karin Prien waren die Schulen in Deutschland deutlich länger geschlossen als in anderen europäischen Ländern. Jetzt aber müsse klar sein, „dass es nicht sein darf, dass auf dem Rücken der Kinder und Jugendlichen die Pandemie bekämpft wird. Und das heißt eben, dass wir die Schulen im Zweifelsfall immer offen lassen. Und dass wir so viel wie möglich Normalität für Schülerinnen und Schüler im Unterricht, aber übrigens auch in der im außerschulischen Bereich ermöglichen,“ so Prien.

Omikron: vorsichtiger Optimismus wegen vermutlich milderer Symptome

Mit ihren Kolleginnen und Kollegen will Karin Prien zunächst einmal die Datenlage sichten. Und dann Empfehlungen für die Bund-Länder-Runde am Freitag auf den Weg bringen. Prien: „Wir haben dazu ja etwa vom Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin auch schon eine sehr fundierte Stellungnahme gehört in den letzten Tagen und werden uns aber natürlich auch noch mal über die Rahmenbedingungen unterhalten. Und auch darüber, was wir der Ministerpräsidentenkonferenz am Freitag mitgeben wollen aus dem Bildungsbereich.“

Die ersten Erkenntnisse über die Omikron-Variante stimmen die KMK-Vorsitzende vorsichtig optimistisch. Trotz steigender Ansteckungszahlen: "Nach meiner jetzigen Einschätzung ist es so, dass Omikron ja ansteckender ist als die vorhergehenden Virusvarianten, aber eben auch zu milderen Symptomen führt. Deshalb gehen wir davon aus, dass hier die Maxime "Schulen sollen zuletzt geschlossen werden" auch weiter gilt und wir auch in den nächsten Wochen nicht zu einer totalen Schließung des öffentlichen Lebens kommen werden."

Mehr Hygiene, mehr Tests und Maskenpflicht

Anstelle von Schulschließungen sollen strengere Hygienemaßnahmen an den Schulen gelten. Wie etwa ein strengeres Testregime in den ersten zwei Schulwochen und eine Maskenpflicht für alle Jahrgänge. So wie es in den ersten Bundesländern schon der Fall ist, die in dieser Woche wieder mit dem Schulbetrieb begonnen haben. Karin Prien: „Insofern ist da Klarheit, dass diese strenge Hygienemaßnahmen sinnvoll sind, in der KMK. Aber es geht natürlich noch um andere Fragen. Etwa: Wie gehen wir mit Quarantäne und Isolierung bei Lehrkräften und anderen an Schulen Beschäftigten um? Und was machen wir mit den Kindern in diesem Bereich? Das sind Themen, die diese Woche beraten werden müssen und wo auch die KMK sich positionieren sollte und auch die Ministerpräsidentenkonferenz dann Entscheidungen treffen muss.“

GEW unterstützt Forderung nach verkürzter Quarantäne für Lehrkräfte

Die Forderung nach einer verkürzten Quarantäne für Lehrkräfte unterstützt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Die GEW-Vorsitzende Maike Finnern sagte dem Redaktionsnetwerk Deutschland, vor den Ferien hätten sich viele Beschäftigte in Quarantäne befunden, weswegen teilweise Distanzunterricht stattfinden musste. Der sollte aus Finnerns Sicht möglichst vermieden werden, lasse sich aber in Einzelfällen je nach Infektionslage regional nicht ausschließen.

Berufsverband Kinder- und Jugendärzte: Schulbetrieb aufrechterhalten

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte rief dazu auf, den Betrieb an den Schulen auch bei steigenden Corona-Zahlen aufrechtzuerhalten. In der Ärzte-Zeitung sagte Verbandspräsident Thomas Fischbach, Hygienekonzepte müssten konsequenter umgesetzt werden. Außerdem müssten ausreichend Luftfilter bereitgestellt werden. Die Mittel dafür seien da – sie würden aber noch nicht überall abgerufen, so Fischbach.

Schule und Omikron

Baden-Württemberg

Schulbeginn nach Weihnachten in Baden-Württemberg Videokonferenz der Kultusminister: Baden-Württemberg will Schulen offenhalten

Wie soll der Schulstart nach den Weihnachtsferien in Baden-Württemberg aussehen? BW-Kultusministerin Schopper will am Präsenzunterricht festhalten.  mehr...

Baden-Württemberg

Tägliche Tests in erster Schulwoche Wegen Omikron: BW-Landesregierung weitet Testpflicht in Schulen und Kitas aus

Nach den Ferien sollen Kinder und Jugendliche deutlich häufiger getestet werden. So will die Landesregierung Schulen und Kitas offen halten - trotz Omikron.  mehr...

Gespräch Kultusministerkonferenz-Präsidentin Prien: Schulschließungen nur noch als letzte Möglichkeit in Betracht ziehen

„Wir müssen nüchtern feststellen, dass wir in Deutschland, anders als in vielen anderen europäischen Ländern, im Verlauf der Pandemie sehr hohe Schließzeiten für die Schulen hatten“, sagt Karin Prien, Präsidentin der Kultusministerkonferenz (CDU) in SWR2.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Corona-Pandemie KMK-Beschluss: Schulen sollen geöffnet bleiben

Die Kultusministerinnen und -minister der Länder haben ihren Kurs für offene Schulen in der Corona-Pandemie bekräftigt. Der Präsenzunterricht habe für sie höchste Priorität, heißt es in einem Beschluss der Kultusministerkonferenz (KMK).
Martin Gramlich im Gespräch mit Anja Braun, SWR-Wissenschaftsredaktion.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Bildung Kommentar: „Stoppt die Durchseuchung der Kinder!“

In unserer Reihe „Wünsche fürs neue Jahr“ wendet sich Bildungsjournalist Armin Himmelrath an die Politik. Seine Forderungen: Den Föderalismus überdenken, Bürokratie abbauen und vor allem: ein besseres Krisenmanagement im neuen Pandemiejahr 2022.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Quarantäne

Corona Verkürzte Omikron-Quarantäne: medizinisch sinnvoll oder fahrlässig?

Die Quarantäne bei Omikron-Infektionen verkürzen? Die Diskussion führt bisher die Politik. Was aber spricht medizinisch dafür, was dagegen? Mögliches Pro Argument: Neue Untersuchungen deuten auf eine kürzere Inkubationszeit bei Omikron.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Pandemie Stimmen für eine kürzere Corona-Quarantäne mehren sich

Vor den Beratungen von Bund und Ländern über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie mehren sich Forderungen nach einer Verkürzung der Quarantäne- und Isolationszeiten. Mehrere Experten aus der Wissenschaft und Patientenschützer halten eine Verkürzung allerdings nur mit negativem PCR-Tests für verantwortbar.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Freiburg

Omikron oder Delta? Wirrwarr um die Corona-Quarantäne-Regeln

Wer positiv auf das Corona-Virus getestet wird, muss in Quarantäne. Aber wie lange eigentlich? Zehn Tage, zwei Wochen oder nur eine? Das kommt auf die Variante an.  mehr...

Schule: aktuelle Beiträge

Bildung Kinder stärken – Selbstbehauptung in Schule und Kita

„Lass mich in Ruhe!“ Kinder müssen lernen, sich selbst zu behaupten. Nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen sollte in der Schule beigebracht werden – idealerweise auch soziales Miteinander und Selbstvertrauen. Externe Trainer*innen können Schulen und Kitas dabei unterstützen. Aber ist die Prävention wirksam? Von Franziska Hochwald. (SWR 2022) | Mehr zur Sendung: http://swr.li/kinder-staerken | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Bildung Amnesty: Kinder wissen zu wenig über ihre Menschenrechte

Eine Umfrage im Auftrag von Amnesty International zeigt: Vier von zehn Kindern in Deutschland denken nicht, dass sie die gleichen Menschenrechte haben wie Erwachsene. Amnesty fordert, dass Menschenrechte in der Schule früher und besser vermittelt werden.
Jochen Steiner im Gespräch mit Wiebke Buth, Amnesty International Deutschland e.V.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Politik Radikalenerlass: „Über Spitzel bis in den privaten Bereich überwacht“

Wolfgang Kohla aus Reutlingen durfte seinen Traumberuf Lehrer nicht ausüben, weil der Staat es ihm verboten hat. Kohlas Verfassungstreue wurde angezweifelt. Grundlage war der „Radikalenerlass“, der seit 1972 gilt und immer noch in Kraft ist.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Coronavirus: aktuelle Beiträge

Epidemiologie Corona-Verbreitung im Abwasser messbar

Wer mit dem Coronavirus infiziert ist, scheidet es auch auf dem Klo aus. Deshalb sind Infektionen im Abwasser oft schon früher zu erkennen als in der offiziellen Statistik. Viele Länder werten es systematisch aus und nutzen die Informationen. Deutschland allerdings bisher kaum.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Pandemie Vor 2 Jahren: Erster Corona-Fall in Deutschland bestätigt

Am 27.1.2020 wurde in Deutschland der erste Fall einer Corona-Infektion bestätigt. Damals wussten wir kaum etwas über das Virus und wie es sich verbreitet. Zwei Jahre später wurden zum ersten Mal mehr als 200.000 Ansteckungen innerhalb eines Tages gemeldet.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Diskussion Der Spalt-Pieks – Was wird nun aus der Corona-Impfpflicht?

Selten hat ein Thema die Republik so polarisiert wie der Streit um die allgemeine Impfpflicht gegen das Corona-Virus. Bringt die "Orientierungsdebatte" im Bundestag Klarheit darüber, was da auf uns zukommt? Wie weit darf ein demokratischer Rechtsstaat in der Gesundheitsfürsorge gehen? Wie lässt sich die Impfpflicht in Deutschland umsetzen und mit welchen gesellschaftlichen Risiken und Nebenwirkungen wäre dann zu rechnen? Matthias Heger diskutiert mit Stefan Aust - Publizist, Herausgeber "Die Welt", Jun.-Prof. Dr. Stefanie Börner - Soziologin, Universität Magdeburg, Prof. Dr Thorsten Faas - Politikwissenschaftler, Freie Universität Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN