SWR2 Wissen | SWR2 extra: Der Erste Weltkrieg Clara Immerwahr

Späte Ikone für den Frieden

Von Rainer Volk

Dauer

Clara Immerwahr war die erste Doktorin im Fach Chemie an der Universität Breslau. Bekannt wurde sie aber durch ihren berühmten Mann, den Chemiker Fritz Haber, in dessen Schatten sie lebte. Wie dunkel dieser Schatten aus ihrer Sicht war und wie sehr Immerwahr darunter litt, war lange unbekannt. Ihr Selbstmord am 2. Mai 1915 im Alter von 44 Jahren wurde von manchen als Protest interpretiert, hatte die deutsche Armee unter Habers Leitung doch wenige Tage zuvor die ersten tödlichen Gasangriffe des Ersten Weltkriegs gestartet. Einige Historiker und Friedensforscher versuchen, die Erinnerung an Immerwahr wach zu halten. Ein Friedenspreis ist bereits nach ihr benannt, auch einige Straßen - und demnächst handelt ein Fernsehfilm von ihrem Schicksal.

STAND