Arzt in der Sprechstunde (Foto: SWR, SWR -)

SWR2 Wissen

Gesundheitssystem ohne Staat

STAND
AUTOR/IN

Eigeninitiative, Selbstverwaltung und Gestaltungskraft. Das deutsche Gesundheitssystem könnte mehr auf die Beteiligung der Bürger setzen.

Audio herunterladen (26,2 MB | MP3)

Das deutsche Gesundheitssystem leidet unter Ökonomisierungszwang, Bürokratiewahnsinn und Fachkräftemangel - zum Schaden einer patientenorientierten Versorgung. Wie es anders geht, zeigen medizinische und pflegerische Einrichtungen, die auf Selbstverwaltung und Kooperation setzen. Das Pflegeheim "Adlergarten" im badischen Eichstetten wird beispielsweise durch eine Bürgergemeinschaft getragen. Eine Idee mit langer Tradition. Vorbild sind die "Friendly Societies" in Großbritannien. Ein freiwilliges Versicherungssystem für Industriearbeiter auf Genossenschaftsbasis. Bis 1948 hat es das Gesundheitssystem in Großbritannien dominiert. Seine fast fünf Millionen Mitglieder konnten, ganz unbürokratisch, Einfluss auf ihre Krankenversorgung nehmen.

STAND
AUTOR/IN