SWR2 Wissen: Aula

Entfesselter Kapitalismus – Über die Aktualität von Marx

STAND
INTERVIEW
Ralf Caspary im Gespräch mit Jürgen Neffe
ONLINEFASSUNG
: Susanne Paluch (Produktion 2018)

Karl Marx hat als einer der ersten Sozialphilosophen die moderne Ökonomie unter die Lupe genommen und kritisiert. Der Marx-Biograf Jürgen Neffe erläutert die Aktualität seiner Konzepte.

Audio herunterladen (26,4 MB | MP3)

Das Gespräch mit Jürgen Neffe auf einen Blick:

  • Er auf eine philosophisch-ökonomisch-politische Weise beschreibt, dass der Kapitalismus ein System ist, dass den Kontrollverlust ausgelöst hat: mit dem Kapitalismus haben wir ein System geschaffen, das sich unserer Kontrolle entzogen hat. Wir werden von etwas beherrscht, was wir selbst in die Welt gesetzt haben. Diese Analyse gilt nach wie vor.
  • Marx eine Methode und ein Instrumentarium geliefert hat, um kapitalistische Systeme zu verstehen. Entfremdung ist eine wichtige Kategorie und meint zweierlei: Einmal die Entfremdung des Menschen vom Produkt, wenn es eine Ware ist. Marx spricht von der Warenproduktion, der Massenproduktion in der Fabrik. Er meint aber auch Entfremdung vom Vorgang, der Produktion, also dass man nur noch kleinteilige Tätigkeiten in der arbeitsteiligen Fabrik macht. Und er beschreibt eben auch die Entfremdung des Menschen vom Menschen. Wir reden eigentlich alle nur noch in der Warensprache miteinander, sagt er. Marx hat die Ökonomisierung der Psyche vorweggenommen;
  • Marx erkannt hat: Alles, was wir in die Hand nehmen und sehen, war auch mal Ware oder ist Ware, ist mal verkauft worden – dahinter steckt ein ungeheurer Apparat. Und Marx sagt, die Produktion bestimmt eigentlich über unser Leben, nicht unser Leben über die Produktion. Er stellt die absolut moderne Frage: Arbeite ich, um zu leben, oder lebe ich, um zu arbeiten?
Jürgen Neffe (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture-alliance / Reportdienste - picture alliance / Frank May)
Jürgen Neffe ist promovierter Biologe, Journalist und Buchautor. Er arbeitete u.a. bei der renommierten Wissenschaftszeitschrift "Nature" und war Korrespondent des "Spiegel". Heute ist er als freiberuflicher Autor tätig. picture-alliance / Reportdienste - picture alliance / Frank May

Das vollständige Manuskript finden Sie hier.

Porträt Karl und Jenny Marx – Der Revolutionär und die Baronesse

Der Revolutionär und die Baronesse. Marx' Werk wäre ohne seine Frau Jenny nicht möglich gewesen. Die Adlige war Journalistin und überzeugte Sozialistin und kämpfte mit ihm.

SWR2 Wissen SWR2

STAND
INTERVIEW
Ralf Caspary im Gespräch mit Jürgen Neffe
ONLINEFASSUNG
: Susanne Paluch (Produktion 2018)