SWR2 Wissen

Gebärmuttertransplantationen

STAND

Von Christine Westerhaus

Audio herunterladen (25,9 MB | MP3)

Im Oktober 2016 ist es einem Ärzteteam in Tübingen erstmals in Deutschland gelungen, einer Frau den Uterus einer Spenderin einzupflanzen. Erste Erfolge gab es bereits in Schweden - dort wurde im September 2014 Vincent geboren, das erste Baby weltweit, das in einer gespendeten Gebärmutter herangereift ist. Später kamen vier weitere Kinder auf diesem Weg zur Welt. Doch der neue Weg zum eigenen Kind ist mit hohen Kosten und großen Risiken verbunden - nicht nur für die Mutter, auch für die Frau, die das Organ spendet. Bisher gibt es keine Langzeiterfahrungen. Und es gäbe Alternativen. Dazu kommen ethische Fragen.

STAND
AUTOR/IN