STAND

Audio herunterladen (13 MB | MP3)

Aufrecht, die Hand am Spazierstock, überblickt der alte Mann im Gehrock den Verkehr auf Stuttgarts größter Durchgangsstraße: Die Württemberger haben ihrem letzten König ein unspektakuläres Denkmal gesetzt. Denn der "Herr König" galt stets als Bürger unter Bürgern, als Demokrat auf dem Thron.

Doch so nah Wilhelm II. von Württemberg seinem Volk stand, so distanziert war das Verhältnis zum gleichnamigen Kaiser Wilhelm II. in Berlin. Den Militärkult des Preußen lehnte der Schwabe zeitlebens ab. Lieber verhalf er Querdenkern wie dem Dichter Frank Wedekind oder gar Sozialisten zu öffentlichen Auftritten.

Umso bitterer war die Enttäuschung am Ende des Ersten Weltkriegs. Im November 1918 zwangen bürgerliche Revolutionäre Wilhelm II. zum Abdanken, zwei Tage nach dem deutschen Kaiser. Das Ende der deutschen Monarchie war gekommen.

Produktion 2009

Geschichte "Revolution der Bürger" – Die Aufstände in Baden 1848/49

Bei den Unruhen 1848/49 stellt das Großherzogtum Baden die Avantgarde der demokratischen Bewegung in Deutschland. Im Mai 1849 verbrüdern sich Soldaten und Bürger in Rastatt.    mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Justiz Der Hohenasperg – Geschichten aus einem deutschen Gefängnis

Der Hohenasperg ist Symbol der südwestdeutschen Freiheitsbewegung, Ort politischer Willkür und Ausdruck moderner Demokratie – ob als Fürstensitz, mittelalterliche Burg oder Staatsgefängnis mit prominenten Insassen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Konjunktur Baden-Württembergs Wirtschaft unter Druck – Ende des ewigen Booms?

Baden-Württembergs Wirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Gründe: der Wandel in der Autoindustrie, die nachlassende Weltkonjunktur, der Brexit und der Handelsstreit zwischen den USA und China.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN