SWR2 Wissen

"Krieg der Träume" (4/4)

STAND

Ausgeträumt (1931 - 37)

Von Christine Sievers und Nicolaus Schröder

Audio herunterladen (25,7 MB | MP3)

In Europa scheint Demokratie kein Gesellschaftsmodell der Zukunft mehr: In Italien herrscht der Faschist Mussolini, in Deutschland ergreifen Nationalsozialisten die Macht. Großbritannien und Frankreich versuchen, sich politisch aus allem heraus zu halten, und in der Sowjetunion beseitigt Stalin seine Gegner. Im Spanischen Bürgerkrieg entscheidet sich die Zukunft Europas. Der Schriftsteller Gustav Regler kämpft dort für die Republikaner. Die Lehrer Käte und Hermann Duncker werden von den nationalsozialistischen Machthabern verfolgt. Rudolf Höß beginnt seine SS-Karriere im Konzentrationslager Dachau. Während die britische Adelige Unity Mitford Freundschaft mit Hitler schließt, und ihre Schwester Jessica ihrem Geliebten in den spanischen Bürgerkrieg folgt, kümmert sich May Picqueray um die Waisen in Spanien gefallener Kämpfer. (Produktion: SWR/WDR/BR 2018)

Mitwirkende:

Autoren: Christine Sievers und Nicolaus Schröder
Redaktion: Udo Zindel, Assistenz: Ortrud Maske
Besetzung: Mona Frick
Regie: Maria Ohmer
Technik: Beate Dürrschnabel und Burkhard Pitzer-Landeck
Sprecher:
Hüseyin Cirpici (Hermann Duncker)
Folkert Dücker (Gustav Regler, Ansager)
Paul Grill (Erzähler)
Rudolf Guckelsberger (Silvio Crespi, Ansager)
Katrin Hildebrand (Elise Ottensen)
Manja Kuhl (Unity Mitford)
Marcus Michalski (Ho Chi Minh)
Abak Safaei-Rad (Pola Negri)
Michael Stiller (Rudolf Höß)
Lisa Wildmann (Käte Duncker)
Minna Wündrich (May Piqueray)
Johanna Zehendner (Jessica Mitford)

STAND
AUTOR/IN
SWR