SWR2 Wissen

Blut – Lebensspender, Abwehrkraft und Jungbrunnen

STAND
AUTOR/IN
Volkart Wildermuth
Volkart Wildermuth (Foto: Privat)

Audio herunterladen (29,7 MB | MP3)

Blut ist Leben. Herzschlag für Herzschlag versorgt es Zellen mit Sauerstoff, Energie und Hormonbotschaften. Es ist ein Hightechprodukt der Biologie, repariert selbstständig kleine Verletzungen, wehrt mit Antikörpern und Killerzellen Krankheitserreger ab.

Blut lässt sich nicht synthetisieren, Blutspenden bleiben unverzichtbar. Und Blut sorgt noch immer für Überraschungen: So könnte die Blutgruppe Null das Risiko einer Corona-Infektion senken. Und irgendwo im jungen Blut versteckt sich ein Wirkstoff gegen das Alter.

Evolution Wie sind die verschiedenen Blutgruppen entstanden?

Die Entstehung und Verteilung der verschiedenen Blutgruppen hat viel mit Krankheitserregern zu tun. Vor allem Malaria spielt dabei auch eine Rolle. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Aula Der Körper und seine Säfte – Eine andere Kulturgeschichte

Die vier Kardinalsäfte des Körpers – Blut, Schleim, gelbe und schwarze Galle – haben das medizinische Denken der westlichen Welt mehr als 2000 Jahre lang beherrscht. Aber eine Medizin- oder Kultur-Geschichte der Körpersäfte fehlt bisher.

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Gesundheit Menstruation – Blut, Schmerzen und Tabus

Noch ist Menstruation oft ein Tabu. Krankheiten wie Endometriose sind wenig erforscht. Doch viele Jüngere sprechen offen über ihre Leiden, Free Bleeding oder Menstruationstassen.

SWR2 Wissen SWR2

Redensart Warum haben Adelige "blaues Blut"?

Der Ausdruck „blaues Blut“ hat seinen Ursprung wohl in Spanien („sangre azul“). Das hat mit den Adern zu tun, die bläulich durch die Haut schimmern. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Religion Wie wird man Jude?

Das Judentum ist im Gegensatz zu Christentum und Islam keine missionierende Religion. Es ist nicht darauf aus, dass Nicht-Juden konvertieren. Aber wer will, kann Jude werden. Von Edna Brocke