Neurologie

Bildung weniger entscheidend für Alterung des Gehirns als gedacht

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (2,6 MB | MP3)

Bisher war eine gängige wissenschaftliche Meinung: Bildung beeinflusst, wie unser Gehirn altert. Mehr Bildung bedeutet langsamere Alterung. Diesen Zusammenhang hat ein internationales Forschungsteam jetzt widerlegt. Zumindest was die Bildung bis zum Alter von 30 angeht.

Aula Neuronale Fitness – Wie lernt das Gehirn?

Es kursieren viele Neuromythen darüber, wie man sein Gehirn täglich fit machen kann. Doch was ist dran an diesen Mythen, wie lernt das Gehirn nun wirklich?  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Gesundheit Tanzen – Fitness für Körper und Geist

Tanzen ist für Menschen jeden Alters ein Gewinn. Es fordert das Gehirn, hält den Körper beweglich, trainiert die Muskeln an Bein und Rücken, hält fit und macht glücklich. Wer tanzt, ist in Kontakt mit anderen Menschen.   mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN