Medizin

„Besorgniserregend“: Es gibt resistente Keime gegen einen Antibiotika-Hoffnungsträger

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,4 MB | MP3)

Deutsche Wissenschaftler*innen haben Bakterien entdeckt, die gegen eine vielversprechende Wirkstoffkombination von Reserve-Antibiotika resistent sind. "Das ist besorgniserregend, denn diese Wirkstoffkombination wird hier noch nicht klinisch eingesetzt", sagt ein Forscher vom Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universität Gießen.

Medizin Im Zweifel lebensrettend – EU streitet über Reserveantibiotika für Tiere

Sie helfen, wenn sonst nichts hilft. Doch umso öfter Reserveantibiotika genutzt werden, desto unwirksamer werden sie. Einige EU-Parlamentarier fordern strengere Regeln für den Antibiotika-Einsatz in der Massentierhaltung, denn er birgt die Gefahr von Resistenzen beim Menschen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ernährung Antibiotikaresistente Keime auf Putenfleisch

Die Deutsche Umwelthilfe hat Putenfleisch vom Discounter auf antibiotika-resistente Keime untersuchen lassen. Etwa jede dritte Probe war belastet. Ein Teil der Erreger stammt aus Hühner- und Putenställen. Seit langem versprechen Politik und Geflügelwirtschaft, das Problem anzugehen. Doch in den vergangenen Jahren hat sich die Situation offenbar kaum gebessert.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Veterinärmedizin Streit um EU-Verbot für bestimmte Antibiotika für Tiere

Ab nächstem Jahr gibt es in der Europäischen Union eine neue Tierarzneimittelverordnung. Diese regelt, welche Antibiotika künftig in der Tiermedizin verboten werden sollen. Und genau darüber ist jetzt ein heftiger Streit entfacht zwischen dem Europäischen Parlament und dem Bundesverband der praktizierenden Tierärzte in Deutschland.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Bakteriophagen – Alternativen zu Antibiotika

Die Zahl der Todesfälle durch antibiotikaresistente Keime nimmt zu. Gesucht wird nach Alternativen: Können Bakteriophagen Antibiotika ersetzen?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Medizin und Gesundheit: aktuelle Beiträge

Medizin Diabetes: Vor 100 Jahren gelang die erste Insulin-Therapie

Am 23. Januar 1922 gelang die erste erfolgreiche Behandlung eines Zuckerkranken mit Insulin. Der kanadische Mediziner Frederick Banting bekam dafür später den Nobelpreis – und das, obwohl der 13-jährige Diabetes-Patient beim ersten Versuch fast gestorben wäre.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Medizin Corona-Studie: Pandemie-Babys sind entwicklungsverzögert

Im ersten Lebenshalbjahr schneiden laut einer US-Studie Babys, die in der Pandemie geboren wurden, in Fein-, Grobmotorik und sozialen Fähigkeiten schlechter ab, als vor Corona geborene Babys. Schuld könnte der Corona-Stress der Mütter sein.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Zoologie Mollig trotz Bambus-Diät: Studie findet Dickmacher-Bakterium in Pandas

Sie fressen fast nur Bambus und sind dabei mollig. Forscher*innen haben jetzt ein Bakterium im Darm von Pandas identifiziert, das genau dafür sorgt. In Mäuse transplantiert, macht es auch diese dick. Kann man damit künftig Unterernährung behandeln?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN