STAND
AUTOR/IN

Für die Veranstalter war Woodstock vor allem ein wirtschaftliches Fiasko, das in die Pleite führte.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
8:30 Uhr
Sender
SWR2

Das legendäre Festival war auch ein haarsträubender "Wirtschaftskrimi": Erst im vierten Anlauf und auf letzten Drücker fand sich ein Ort für das Rock-Konzert, weil Bürger und Gemeinden sich dagegen wehrten.

Dann wurden die steinreichen und blutjungen Veranstalter überrannt von Fans, von denen die meisten ohne zu bezahlen auf das Gelände strömten. Schließlich blieb nur noch, das Konzert zur Gratisveranstaltung zu erklären, was - nach Abzug der Kosten für Bühne, Logistik, Gagen etc. - fast ein Insolvenzverfahren brachte.

Auch am Film "Woodstock" verdiente vor allem der Verleih Warner Brothers. Erst 1980 war der Schuldenberg abgetragen.

Woodstock '69 Mythos Woodstock: Was bleibt?

Das legendäre Musikfestival Woodstock im August '69 war der spektakuläre Höhepunkt der Hippiebewegung: Eine Massen-Schlammschlacht mit Rockmusik und Drogen, die bis heute die Popkultur prägt.  mehr...

Zeitwort-Spezial Woodstock-Chronik: Drei Tage „Love, Peace and Music“

Vor genau 50 Jahren fand das legendäre Hippie-Festival Woodstock statt. Dass diese drei Tage "Love, Peace and Music" noch ein halbes Jahrhundert später Vorbild sein würden für Festivals weltweit, hätten die Veranstalter wohl nicht gedacht. Das Zeitwort Spezial berichtet, wie es zu diesem Festival kam und was den Mythos ausmacht, den das Festival bis heute umgibt.  mehr...

Woodstock '69 „Peace&Love“: Wie der Woodstock-Film von 1970 den großen Mythos erschuf

So ist das mit den Mythen: Je länger sie her sind, desto größer werden sie. Die Musik, die Liebe, hunderttausende feiernde Hippies - das ist der Woodstock-Mythos. Doch das Festival hatte mit vielen Problemen zu kämpfen.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN