STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (5,2 MB | MP3)

Die Araukarie zählt zu den ältesten Baumarten der Welt und hat Eiszeiten und Vulkanausbrüche überstanden. Jetzt ist der Bestand im Süden Chiles gefährdet. Die Bäume verharzen und vertrocknen, die Ursache ist noch nicht eindeutig geklärt.

Bäume und Wald

Umwelt Kahlschlag im Wald – Frankreichs Forstpolitik am Pranger

Frankreich gehört zu den waldreichsten Ländern Europas. Über die richtige „Wald-Politik“ im Klimawandel wird diskutiert – viel heftiger als in Deutschland.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Klimaschutz Wichtig fürs Klima: Mangrovenwälder werden oft falsch aufgeforstet

Mangrovenwälder sind wichtig für Klima- und Artenschutz. Weltweit stehen die Bäume aber unter Druck. Es gibt zwar Wiederaufforstungsprojekte. Doch allzu häufig sind diese Projekt nicht durchdacht, man pflanzt oft die falschen Arten am falschen Ort. Jochen Steiner im Gespräch mit dem Ökologen Prof. Martin Zimmer  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Psychologie Bäume vorm Haus sind gut für die seelische Gesundheit

Straßenbäume im direkten Lebensumfeld könnten das Risiko für Depressionen reduzieren. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forscher*innen aus Leipzig und Jena.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Klimakrise Trockenheit: Wir brauchen andere Baumarten in der Stadt

Die Trockenheit macht den traditionellen Stadtbäumen wie Linde,
Kastanie und Ahorn zu schaffen. Deshalb brauchen wir andere Arten, wie Ginkgo, Zelkove oder Eisenholzbaum. In Würzburg hat sie über ein paar Jahre getestet. Jetzt gibt es erste Erkenntnisse aus der Studie. #WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS

#WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Biologie Warum werden Bäume viel älter als Menschen?

Bäume, die ein paar Jahrhunderte auf dem Buckel haben, sind keine Seltenheit. Eine Fichte im schwedischen Fulufjället Nationalpark bringt es sogar auf knapp 10.000 Jahre.  mehr...

Pflanzen Werfen europäische Laubbäume in den Tropen ihre Blätter ab?

Jeder Laubbaum hat einen individuellen Jahresrhythmus, nach dem er austreibt und seine Blätter abwirft. Einfluss nehmen Licht, also die Tageslänge, und Temperatur. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Umwelt und Natur: aktuelle Beiträge

Mikrobiologie Bakterien und Pilze in historischen Gemälden verraten Einiges über den Künstler

In historischen Gemälden leben viele Bakterien und Pilze. Sie gilt es in Schach zu halten, sonst kann ein Kunstwerk im Lauf der Zeit schwer beschädigt werden. Heute kann die Mikrobiologie aber auch viel über die Vergangenheit eines Werks entschlüsseln - und mit Glück sogar ein bisschen DNA von Leonardo da Vinci ergattern.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Artenschutz Bürgeraktion „Stunde der Gartenvögel“: Wer singt noch in Garten und Park?

Der NABU ruft wieder zur „Stunde der Gartenvögel“ auf. Bis zum 16. Mai können Bürger*innen in Garten oder Parks eine Stunde lang Vögel zählen und das Ergebnis an den NABU schicken. Gemeldet werden dürfen auch Vögel, die man nicht gesehen, aber dafür gehört hat. Wie kann man sich Vogelstimmen merken? Martin Klatt vom NABU gibt Tipps.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Meeresbiologie Artenschutz: Forscher*innen gelingt sexuelle Vermehrung von Korallen im Labor

Meeresbiolog*innen haben erstmals in Deutschland Korallenpolypen im Labor sexuell vermehrt. Das ist wichtig für die Zucht von Korallen, die mit steigenden Wassertemperaturen besser klarkommen. Diese Zucht-Korallen könnten helfen, die bedrohten Korallenriffe in der Klimakrise zu stabilisieren.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN