19./21.6.1948 Währungsreform: Einführung der D-Mark

Am 21. Juni 1948 wird die D-Mark eingeführt, die Reichs- und die Rentenmark haben keine Gültigkeit mehr. So hat es die Militärregierung der Alliierten für die Westzonen beschlossen.

Reichsmark, Rentenmark und Alliierte Militärmark ab 21. Juni 1948 ungültig

Der Sprecher der Militärregierung, Robert Lochner, erklärt zwei Tage zuvor, am 19. Juni 1948, den Bewohnern im Westen Deutschlands im Rundfunk, was auf sie zukommt, wie das neue Geld heißt, was das für die Löhne und Gehälter bedeutet und was sie mit ihrem alten Geld machen können.

STAND